1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Werdohl: Junge schießt mit Softair-Waffe auf andere Kinder und droht sie „abzustechen“

Erstellt:

Eine Softair-Pistole.
Ein bislang unbekanntes Kind hat mit einer Softair-Waffe auf ein anderes Kind geschossen (Symbolbild). © Frank Sorge / Imago

Am Samstag eskalierte in Werdohl ein Streit zwischen Kindern. Ein Junge zog ein Messer und schoss mit einer Softair-Waffe auf ein anderes Kind.

Werdohl – Bei einem Streit zwischen Kindern soll ein bislang unbekannter Täter am Samstag in Werdohl (Märkischer Kreis) mit einer Softair-Waffe in Richtung eines Kindes geschossen haben. Zudem soll der etwa 13 bis 14 Jahre alte Angreifer ein Taschenmesser gezogen, die Gruppe beleidigt und damit gedroht haben, sie „abzustechen“, als sich Kinder beschwerten.

Werdohl: Täter entkamen unbekannt – die Polizei ermittelt

Der mutmaßliche Haupttäter und sein ebenfalls unbekannter Begleiter, den Angaben zufolge 14 bis 15 Jahre alt, seien danach in einem Bus entkommen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Ursache für die Auseinandersetzung sei noch unbekannt.

Die Beamten ermitteln wegen Bedrohung und Beleidigung, suchen Zeugen für den Vorfall und erhoffen sich Hinweise auf die Identität der beiden mutmaßlichen Täter. Sie sollen in Neuenrade, ebenfalls im Märkischen Kreis, wohnen, hieß es. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant