1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Überfall auf Fressnapf in Werl – Täter fährt mit E-Scooter davon

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Fressnapf-Markt von außen.
Der maskierte Täter bedrohte die Fressnapf-Mitarbeiterin mit einer Pistole (Symbolbild). © Lobeca/Felix Schlikis/Imago

In Werl kam es am Donnerstag zu einem Raubüberfall in einer Fressnapf-Filiale, bei dem der maskierte Mann eine Verkäuferin mit einer Waffe bedrohte.

Werl – Ein Unbekannter hat Donnerstagabend in Werl (Kreis Soest) einen Fressnapf in der Hammer Straße überfallen. Der Räuber war nach bisherigen Ermittlungsstand gegen 19 Uhr auf dem Parkplatz des Tierfuttergeschäfts erschienen. Laut Polizei war 49-jährige Mitarbeiterin gerade damit beschäftigt, die Auslagen vor dem Geschäft ins Innere zu bringen, als der maskierte Mann sie mit einer Pistole bedrohte.

Maskierter Mann überfällt Fressnapf in Werl – er flüchtete mit einem E-Scooter

Mit der Pistole, die er aus seiner Jacke zückte, forderte der Unbekannte die Angestellte dazu auf, die Kasse des Geschäfts zu öffnen. Nachdem die 49-Jährige dies getan hatte, nahm er das Geld aus der Kasse und steckte es sich in eine Tasche. Daraufhin flüchtete der Mann mit seinem E-Scooter. Laut Angaben der Polizei stand eine zweite Verkäuferin etwas abseits und beobachtete die Situation. Sie verständigte sofort die Polizei. Eine Nahbereichsfahndung blieb jedoch leider erfolglos.

Raubüberfall auf Fressnapf-Filiale in Werl – Täterbeschreibung

Zeugen, die Hinweise zu dem Räuber oder zu der Tat geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 002922-91000 bei der Kriminalpolizei zu melden. Der unbekannte Täter wurde wie folgt beschrieben:

(spo) Fair und unabhängig informiert, was in Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant