1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Wesel: Audi stürzt in Rhein – geborgene Leichen sollen obduziert werden

Erstellt:

In Wesel ist ein Auto in den Rhein gestürzt, ein Kran tastet den Grund ab.
Mit Baggern wurde das Auto-Wrack in Wesel geborgen. © Arnulf Stoffel/dpa

Ein Auto ist in Wesel in den Rhein gestürzt. Zwei junge Männer konnten sich retten, drei kamen aber ums Leben. Ihre Leichen sollen nun obduziert werden. 

Update vom 2. März, 10:02 Uhr: Nach dem Sturz eines Autos in den Rhein in Wesel sollen die drei gefundenen Leichen noch am Mittwoch obduziert werden. Das kündigte ein Polizeisprecher am Morgen an. Wann ein Ergebnis vorliege, sei noch unklar. Unterdessen gehe die Suche nach den Ursachen für das Unglück weiter. Ein Gutachter sei bereits am Tag zuvor am Weseler Hafen gewesen und habe viele Fotos gemacht, sagte der Sprecher. Die Auswertung laufe noch.

Zu Medienberichten, nach denen der Fahrer des Autos mit dem Wagen vor dem Sturz in den Fluss gedriftet haben könnte, sagte der Sprecher: „Das wäre alles Spekulation.“ Es gebe viele denkbare Möglichkeiten.

Wesel: Audi stürzt in Rhein – drei Leichen aus Wrack geborgen

Update vom 1. März, 15:30 Uhr: Bei der Bergung des Auto-Wracks am Weseler Hafen sind am Dienstag drei männliche Leichen entdeckt worden, wie die Polizei mitteilte. Die Identität muss zwar noch bestätigt werden, jedoch geht man dabei von den Vermissten aus. Zwei Insassen hatten sich bei dem Unfall am Montagabend retten können. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zu den genauen Hintergründen des tragischen Unfalls

Wesel: Audi stürzt in Rhein – drei Menschen vermisst

Erstmeldung vom 1. März: Wesel – Nach dem Sturz eines Audis in den Rhein am Weseler Hafen (Kreis Wesel) ist am Dienstag (1. März) das Wrack in sechs Metern Tiefe gefunden worden. Jedoch ist unklar, ob sich darin Menschen befinden. „Die Sicht ist da unten gleich null“, sagte ein Polizeisprecher. Das Auto solle nun möglichst bald geborgen werden. Dabei hält man auch den Fund von Leichen möglich. Drei junge Menschen werden weiter vermisst.

Städtischer Rheinhafen Wesel
UN/LOCODEDE WES
EigentümerStadt Wesel
BetreiberDeltaPort GmbH & Co. KG
Eröffnung1896
HafentypBinnenhafen
Umschlagsmenge\t646.000 t (2012)

Wesel: Audi fährt in Rhein – drei Personen vermisst

Der Wagen war mit offenbar fünf Insassen am Montagabend gegen 19:15 Uhr in den Fluss in Wesel gestürzt. Bei dem Unfall hatten sich ein 17-Jähriger und ein 20-Jähriger retten können. Sie kamen in ein Krankenhaus. Nähere Informationen zur Ursache und zum Ablauf des Unfalls gab es zunächst nicht. Das Ufer ist an der Unfallstelle frei zugänglich und nicht gesichert.

Am Abend waren zur Rettung der Verunglückten die Feuerwehr, die Wasserschutzpolizei und die Polizei im Einsatz. Auch ein Hubschrauber sei angefordert worden, der mit einer Infrarot-Kamera ausgerüstet war. Die Suche blieb aber am Abend erfolglos.

„Eine erste Befragung der Geretteten ergab, dass sie zusammen mit drei weiteren Heranwachsenden mit dem Audi unterwegs waren“, so die Polizei weiter. „Die näheren Umstände der Unfallursache sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft.“ Nähere Informationen zur Ursache und zum Ablauf des Unfalls gab es zunächst nicht. Das Ufer ist an der Unfallstelle frei zugänglich und nicht gesichert.

Einsatzkräfte der Feuerwehr, Wasserschutzpolizei und Polizei suchen im Rhein nach einem Fahrzeug. Nach dem Sturz eines Autos in den Rhein im Landkreis Wesel sind zwei Menschen gerettet worden.
Die erste Suche am Montagabend verlief erfolglos. © Erwin Pottgiesser/dpa

Wesel: Audi fährt in Rhein – Auto weiterhin verschwunden

Als die Feuerwehr gegen 19.20 Uhr an der Unfallstelle eintraf, sei der Wagen bereits untergegangen und nicht mehr zu sehen gewesen, sagte der Weseler Feuerwehrchef Thomas Verbeet der Deutschen Presse-Agentur am Montagabend. Es seien auch Rettungstaucher alarmiert worden. Deren Einsatz sei aber sehr gefährlich, da die Strömungsgeschwindigkeit des Rheins an der Einsatzstelle sehr hoch sei. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Unabhängig informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant