1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Wesel: Unbekannte sprengen Geldautomaten – Polizei sucht Täter mit Hubschrauber

Erstellt:

Der Geldautomat und das Gebäude wurden bei Sprengung komplett zerstört.
In Wesel wurde ein Geldautomat von Unbekannte gesprengt © Erwin Pottgiesser/dpa

In Wesel wurde am Samstag ein Geldautomat gesprengt. Die Täter flüchteten mit einem Auto über die B58. Die Polizei setzte einen Hubschrauber bei der Suche ein.

Wesel – Unbekannte haben am frühen Samstagmorgen (23. Oktober) in Wesel einen Geldautomaten gesprengt und sind anschließend mit einem Auto über die Bundesstraße 58 in Richtung Geldern geflüchtet. Wie die Polizei im Kreis Wesel mitteilte, hatte ein Zeuge zunächst einen lauten Knall gemeldet.

Wesel: Unbekannte sprengen Geldautomaten – große Explosion

Der Geldautomat, der sich in einem frei stehenden Häuschen befand, sei durch die Explosion komplett zerstört worden. Auch das Häuschen selbst sei zerstört worden, herumfliegende Teile beschädigten demnach auch angrenzende Gebäude. Verletzt wurde niemand.

Wesel

Die Hansestadt Wesel ist die Kreisstadt des Kreises Wesel. Sie liegt am unteren Niederrhein und gehört zur Metropolregion Rhein-Ruhr im Regierungsbezirk Düsseldorf. In Wesel leben rund 60.000 Menschen. (Stand: Dezember 2020).

Wesel: Unbekannte sprengen Geldautomaten – Polizei sucht Täter mit Hubschrauber

Ob und wie viel Bargeld die Unbekannten erbeuteten, war zunächst unklar. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei den Tätern um zwei Personen mit Taschenlampen, die nach der Tat in einem schwarzen Wagen flüchteten. Bei der Fahdnung kam auch ein Hubschrauber zum Einsatz. (dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant