1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Marktkauf Wesseling: Räuber mit Messer droht Kaufhausdetektiv die Augen rauszuschneiden

Erstellt:

Der Tatverdächtige auf einem Fahndungsfoto.
Dieser Mann soll am 19. November versucht haben, einen Marktkauf in Wesseling zu überfallen. © Polizei Rhein-Erft-Kreis

Die Polizei fahndet nach einem Räuber, der im November 2021 einen Marktkauf in Wesseling überfallen hat. Er bedrohte einen Kaufhausdetektiv mit einem Messer.

Wesseling – Ein dunkel gekleideter und mit einem Klappmesser bewaffneter Mann soll am 19. November 2021 versucht haben, einen Marktkauf in Wesseling zu überfallen. Ein mutiger Kaufhausdetektiv verhinderte Schlimmeres – und das, obwohl der Täter eine grauenhafte Drohung aussprach. Jetzt fahndet die Polizei Rhein-Erft-Kreis öffentlich mit einem Foto nach dem Räuber. Der Vorwurf: versuchte schwere räuberische Erpressung.

Mann überfällt Marktkauf in Wesseling – und bedroht Kaufhausdetektiv

Laut Angaben der Polizei soll der Verdächtige den Marktkauf in Wesseling am 19. November 2021 gegen 17:50 Uhr betreten haben. Er soll dann direkt auf den Kaufhausdetektiv zugegangen sein und angegeben haben, diesen zu kennen. Dann habe der Täter eine Klappmesser aus seiner Jackentasche geholt und den Kaufhausdetektiv bedroht. „Unter Vorhalt des Klappmessers fordert er vom Zeugen Geld aus der Geldkassette“, heißt es vonseiten der Polizei.

Der 37-jährige Kaufhausdetektiv weigerte sich und bot dem Räuber stattdessen sein eigenes Geld an. „Der Tatverdächtige lehnt ab and droht nun dem Zeugen die Augen herauszuschneiden, wenn er ihm das Geld nicht gibt“, erklärt die Polizei weiter. Doch der Kaufhausdetektiv blieb cool und selbst von dieser barbarischen Drohung unbeeindruckt. Er entgegnete nur, dass der Räuber sich das nicht trauen würde – und sollte Recht behalten. Der Täter verließ den Marktkauf ohne Beute. Er kündigte zwar an, um 21 Uhr nochmal wiederzukommen, tauchte aber nicht erneut auf. Der Verdächtige soll dann in Richtung der KVB-Linie 18 geflohen und mit der KVB-Straßenbahn in Fahrtrichtung Köln gefahren sein.

Fahndung Wesseling: So beschreibt die Polizei den Marktkauf-Räuber

Der Räuber konnte trotzdem noch nicht geschnappt werden. Daher fahndet die Polizei Rhein-Erft-Kreis nun öffentlich mit einem Foto nach dem Verdächtigen. Er soll zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß sein und kurze braune Haare haben. Zum Tatzeitpunkt trug er weiße Reebok-Schuhe mit schwarzen Streifen, eine schwarze Adidas-Sporthose mit weißen Streifen, eine dunkle Jacke sowie einen schwarzen Mund-Nasenschutz. Er soll akzentfreies Hochdeutsch gesprochen haben.

Hinweise zur Tat oder zur Identität des Täters nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant