1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Deutscher Wetterdienst warnt vor Unwettern beim Deutschland-Spiel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Ein Blitz erhellt den Nachthimmel.
In vielen Regionen von NRW ziehen am Montag und Dienstag heftige Gewitter auf. (Symbolbild) © Tobias Hartl/Vifogra/dpa

Am Montag und am Dienstag werden in NRW teils schwere Unwetter erwartet. Auch vor dem EM-Spiel zwischen Deutschland und England machen Regen und Gewitter keinen Halt.

Köln – Wer sein Auto draußen geparkt hat, frische Balkonblumen angebracht oder ein Gartenfest geplant hat, sollte schnell handeln. Denn der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt für Montag, 28. Juni, und Dienstag, 29. Juni, in Nordrhein-Westfalen vor schweren Gewittern. Es werde mit heftigem Starkregen und Hagel gerechnet, heißt es.

Auch für Fußball-Fans dürfte die Wetterlage Auswirkungen haben – denn am Dienstag um 18 Uhr beginnt das EM-Achtelfinale zwischen Deutschland und England. Viele Menschen werden das Spiel per Public Viewing verfolgen wollen. Ein Überblick über die Wetteraussichten.

Unwetter in NRW: So ist die Lage am Montag, 28. Juni

Zwar ist es bis zum Mittag in NRW noch oft heiter und wolkig, doch dann ändert sich laut DWD die Wetterlage. Nass und gewittrig wird es dann zunächst in der Eifel. Ab Nachmittag breitet sich das Unwetter dann auch über den Rest des Landes aus. Mit erhöhter Unwettergefahr – besonders durch heftigen Starkregen und Hagel – ist dann laut Wetter.com unter anderem auch in Köln, Düsseldorf, Aachen und Solingen zu rechnen. Nahe der Grenze zu den Niederlanden bestehe zudem eine erhöhte Gefahr für Tornados. Die Höchsttemperatur liegt tagsüber in NRW bei 27 bis 30 Grad, in der Eifel bei etwa 25 Grad.

NRW: Regen und Gewitter zum EM-Spiel Deutschland gegen England

Auch am Dienstag geht es ungemütlich weiter. So gibt es bereits in der Nacht vorübergehend nachlassende Schauer und Gewitter – vor allem in Ostwestfalen. Tagsüber steigt die Unwettergefahr und es treten erneut teils kräftige Schauer und Gewitter mit heftigem Starkregen auf. Zudem weht Wind aus westlicher Richtung, der bei Gewittern stärker wird.

Abends ist unter anderem in Düsseldorf, Köln und Aachen zum Anpfiff des EM-Spiels Deutschland gegen England mit leichten Gewittern zu rechnen. Zudem ist die Regenwahrscheinlichkeit zu dieser Zeit besonders hoch. Wer das EM-Spiel also beim Public Viewing im Biergarten verfolgen will, sollte einen Regenschirm oder einen Regenponcho parat haben oder lieber Möglichkeiten in der Innengastronomie suchen. Die Temperaturen liegen am Dienstag bei 22 bis 26 Grad. Übrigens: Die besten Public-Viewing-Spots in Köln, Bonn, Düsseldorf finden Sie in unseren jeweiligen Übersichts-Artikeln.

Unwetter in NRW: So geht es am Mittwoch und am Donnerstag weiter

Regnerisch und gewittrig wird auch die Wochenmitte. Mit Temperaturen zwischen 19 und 24 Grad bleibt es am Mittwoch in NRW eher kühl. Besserung ist auch am Donnerstag nicht in Sicht. Nach Angaben des DWD ist dann weiterhin mit örtlichen Gewittern zu rechnen. Die Temperaturen liegen bei 20 bis 23 Grad. (nb)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant