1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

NRW vor dem Sommer-Hoch – hier sind bis zu 30 Grad möglich

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Eine Sonnenblume
(Symbolfoto) © Boris Roessler/dpa

Der Sommer in NRW kann doch noch Sonne bieten. Noch in dieser Woche erlebt die wärmste Jahreszeit ein kleines Comeback mit Temperaturen bis zu 30 Grad.

Köln – Nach einem guten Start lässt der Sommer in Nordrhein-Westfalen seit Wochen zu wünschen übrig. Wolken, Gewitter und Starkregen bestimmen das Wetter und gerade im Westen war im Juli kaum die Sonne zu sehen. Doch nun steht ein echtes Sommer-Comeback vor der Tür. Die zweite Wochenhälfte bietet nicht nur mehr Sonnenschein, sondern vor allem auch Temperaturen bis zu 30 Grad.

Sommer-Comeback in NRW: Höhepunkt am Donnerstag

Die Wetter-Wende in NRW wird am Mittwoch eingeleitet. Dann steigen die Temperaturen nach Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bereits auf bis zu 26 Grad. Während der Morgen noch bewölkt und neblig war, klärt es laut Wetter-Experten im Tagesverlauf immer weiter auf. Deshalb ist auch Regen weit und breit nicht in Sicht. Mit dem zusätzlichen Sonnenschein gibt es also im Nachmittag und Abend echtes Sommerfeeling.

Mit Temperaturen bis zu 30 Grad erwartet NRW den vorzeitigen Höhepunkt des Sommer-Comebacks wohl am Donnerstag. Laut dem DWD wird der Tag dabei im Süden des Landes besonders sonnig. Somit kann sich vor allem die Eifel und das Rheinland über echtes Sommer-Wetter freuen. In den Ballungsräumen Köln und Düsseldorf sind dabei jeweils 27 Grad gemeldet. Fans von Freibädern sollten diese Gelegenheit wohl auf jeden Fall nutzen.

Wetter in NRW: Wochenende bleibt warm, doch Norden muss mit Regen rechnen

Auch am Wochenende soll es in NRW dann weiter warm bleiben, wenn auch mancherorts nicht ganz so schön. Am Freitag wird der Himmel laut DWD-Meteorologen teils wieder bewölkter sein, wobei mit Regen immer noch nicht zu rechnen ist. Die Temperaturen liegen maximal zwischen 25 und 28 Grad.

Der Samstag wird zumindest im Südosten des Landes dann wieder heiter bei Temperaturen bis zu 26 Grad, prognostiziert der DWD. Im Norden von NRW sieht es dagegen eher mäßig aus. Laut Wetter-Experten soll es dort nicht nur bewölkt bleiben, sondern mancherorts sogar kurz Regen geben. Im Münsterland wird es wohl nicht wärmer als 22 Grad. (os) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant