1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Wetter in NRW: Sonne zeigt sich nochmal – doch nächstes Unwetter im Anmarsch

Erstellt: Aktualisiert:

Menschen sitzen auf den Rheinwiesen in Düsseldorf.
Das Wetter in NRW zeigt sich am Mittwoch nochmal von seiner guten Seite. (Archivbild aus Düsseldorf) © Rupert Oberhäuser/Imago

Kurze Verschnaufpause: Am Mittwoch darf man sich in NRW mal wieder über einige Sonnenstunden und Trockenheit freuen. Doch danach steht das nächste Unwetter vor der Tür.

Offenbach – Die Menschen in Nordrhein-Westfalen können sich am Mittwoch auf überwiegend heiteres Wetter mit einzelnen Schauern einstellen. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch in Offenbach mitteilte, gibt es im Osten anfangs noch dünne Wolkenfelder, dann klart es aber auf.

Am Nachmittag wird es zeitweise wolkig, vereinzelt sind Regenschauer möglich. Die Höchsttemperaturen liegen bei 23 bis 26 Grad, im höheren Bergland um 20 Grad. Die Nacht zum Donnerstag bleibt trocken und bewölkt. Die Tiefstwerte liegen bei 14 bis 11 Grad. 

Wetter in NRW: Donnerstag wird wohl ungemütlich – Starkregen und Gewitter kommen wieder

Der Donnerstag ist wechselnd bewölkt mit teils kräftigen Schauern oder Gewittern. Örtlich besteht eine Unwettergefahr durch heftigen Starkregen. Die Temperaturen steigen auf 23 bis 26 Grad, in der Eifel um 20 Grad. In der Nacht bleibt es weiterhin stark bewölkt und trocken. In Teilen Westfalens sind Schauer oder Gewitter möglich. Die Temperaturen fallen auf 16 bis 12 Grad. 

Letzte Woche und am Wochenende hatten Gewitter über NRW bereits vor allem sehr viel Starkregen mit sich gebracht. Schaut man sich die Prognosen an, scheint der Sommer in NRW auch erstmal nicht besser zu werden. Zumindest in naher Zukunft wird keine Hitzewelle erwartet – wobei es für Ende des Monats vor allen in Städten wie Köln Hoffnung gibt. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant