1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Wetter in NRW: Nächstes Unwetter im Anmarsch – doch vorher wird es sonnig

Erstellt: Aktualisiert:

Dunkle Wolken ziehen über dem Dom hinweg
Vor dem möglichen Unwetter können Menschen in NRW erstmal etwas Sonne genießen. (Symbolbild) © Oliver Berg/picture alliance/dpa

Das Wochenende in NRW startet mit guten Nachrichten: Die Temperaturen steigen und die Sonne zeigt sich öfter. Doch am Sonntag droht bereits das nächste Unwetter.

Essen – Das erste Wochenende im Juli bringt Sonne, Wolken und vereinzelt Gewitter für Nordrhein-Westfalen. Der Freitag starte besonders im Norden und Osten des Landes bewölkt, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen. Im Laufe des Tages lockern die Wolken aber auf, und die Sonne zeigt sich. Die Höchstwerte liegen zwischen 20 und 24 Grad. Am Nachmittag sind kurze Schauer möglich.

Wetter in NRW: Wochenende startet freundlich und warm – Sonntag könnte erneut stürmisch werden

In der Nacht zum Samstag können sich Nebelfelder bilden, die sich aber laut DWD mit dem Sonnenaufgang schnell wieder auflösen. Mit einem Mix aus Sonne und Wolken und Temperaturen bis an die 28 Grad beginnt dann der Samstag.

Am frühen Abend könnte es „westlich des Rheins den ein oder anderen Schauer geben“, sagte der DWD-Meteorologe. Dabei seien auch einzelne Gewitter in der Eifel oder am Niederrhein möglich. Bei dichten Wolken, feuchter Luft und Regen schließt der DWD am Sonntag Unwetter nicht aus: Teils kräftige Gewitter könnten landesweit Starkregen, Hagel oder stürmische Böen mitbringen. Die Temperaturen steigen auf bis zu 26 Grad.

Erst am Anfang der Woche hatten Gewitter über NRW vor allem sehr viel Starkregen mit sich gebracht. So war unter anderem in Düsseldorf ein Parkhaus mit 1,5 Millionen Litern Wasser vollgelaufen. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant