1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Wetter in NRW: Dichte Wolken aber überwiegend trocken – die Lage am 7. Juni

Erstellt: Aktualisiert:

Blick über den Rhein auf die Hohenzollernbrücke und den Kölner Dom aus Blickrichtung Köln-Deutz.
Am Montag bleibt es zumeist bewölkt, aber die Sonne kann sich stellenweise durchsetzen. (Archivbild) © Manngold/Imago

Die schlimmsten Unwetter in NRW sind vorbei. Zum Wochenstart kann es zwar nochmal regnen, aber die nächsten Tage bringen steigende Temperaturen und mehr Sonne.

NRW – Das Wetter in Nordrhein-Westfalen beruhigt sich zum Wochenstart. Nach zum Teil heftigen Unwettern mit Gewittern und Starkregen, die in den vergangenen Tagen für zahlreiche Einsätze von Feuerwehr und Polizei gesorgt haben, bleibt es am Montag trotz dichter Wolken in den meisten Teilen des Landes trocken. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) sind einzelne Schauer und Gewitter aber nicht ausgeschlossen. Die Höchstwerte liegen bei 18 bis 23 Grad. Am wärmsten soll es im Großraum zwischen Köln und Düsseldorf sowie in der Region um Aachen werden.

Das fühlt sich aber weiterhin nicht besonders vorsommerlich an und der Trend setzt sich auch am Dienstag noch fort. Während es in der Nacht zum Dienstag bewölkt, aber größtenteils trocken bleibt, sind im Tagesverlauf vor allem im Süden und Osten von NRW nochmal einzelne Schauer und Gewitter möglich. Ansonsten gibt es erneut einen Sonne-Wolken-Mix bei höheren Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad.

Wetter in NRW: Die Temperaturen der nächsten Tage

Wetter in NRW: Besserung am Mittwoch und Donnerstag

Am Mittwoch wird es zunehmend freundlicher in NRW. Bei wechselnder Bewölkung setzt sich die Sonne immer öfter durch. Der DWD schließt einzelne Schauer und Gewitter am Nachmittag zwar nicht aus, aber größtenteils bleibt es heiter und trocken. Bei 23 bis 26 Grad wird es auch nochmal wärmer. Der Donnerstag bringt sogar noch längere sonnige Abschnitte und bis zu 27 Grad. Das Gewitterrisiko geht laut Vorhersage des DWD dann bereits deutlich zurück. (bs mit dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant