1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Unfall bei Wiehl: Auto komplett zerstört – aber Fahrerin nur leicht verletzt

Erstellt:

Ein stark beschädigter Wagen nach einem Unfall bei Wiehl in NRW.
Die Fahrerin musste aus dem zerstörten Opel befreit werden. © Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Bei einem Unfall im Oberbergischen Kreis ist eine Frau nur leicht verletzt worden – obwohl das Auto einen Vollschaden erlitt. Eine Notlage gab es trotzdem.

Wiehl – Glück im Unglück: Eine Autofahrerin ist bei einem Alleinunfall in Wiehl (Oberbergischer Kreis) am Samstag (1. Januar) verhältnismäßig glimpflich davongekommen. Während ihr Auto komplett zerstört wurde, erlitt die 41-Jährige selbst nur leichte Verletzungen. Da sie den Opel aber nicht mehr allein verlassen konnte, musste sie aus diesem befreit werden.

Wiehl: Autofahrerin prallt gegen Ampel-Mast – Feuerwehr muss für Rettung Dach entfernen

Die Frau war laut Polizeiangaben gegen 13:25 Uhr mit ihrem Opel auf der L336 von Alperbrück in Richtung Gummersbach unterwegs. Kurz vor einer Abzweigung nach Kehlinghausen verlor sie die Kontrolle über den Wagen, kam rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Ampel-Mast.

Da die 41-Jährige ihren Wagen wegen des Schadens nicht mehr verlassen konnte, musste die Feuerwehr helfen. Für die Rettung musste das Dach des Opels entfernt werden. Anschließend kam die Frau in ein Gummersbacher Krankenhaus. Die Landstraße war während der Bergung voll gesperrt. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant