1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Hunderte Drifter in Winterberg - ein Unfall, diverse Polizeieinsätze

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kristina Köller

In Winterberg haben sich am Wochenende wieder hunderte Drifter getroffen - die Polizei verzeichnet elf Einsätze und einen Unfall.
In Winterberg haben sich am Wochenende wieder hunderte Drifter getroffen - die Polizei verzeichnet elf Einsätze und einen Unfall. © Philipp von Ditfurth/dpa

Hunderte Drifter haben erneut in Winterberg (NRW) ihre Autos auf Parkplätzen zum Rutschen gebracht. Die Polizei zählt diverse Einsätze. Für einen Fahrer endete die Aktion mit einem Unfall.

Winterberg - Im Stadtgebiet Winterberg (NRW) hat es am Wochenende erneut mehrere Polizeieinsätze wegen Treffen von sogenannten Driftern gegeben. Von Freitagabend bis zum Montagmorgen waren die Beamten deshalb elf Mal im Einsatz auf Parkplätzen und anderen Freiflächen.

Während der Einsätze wurden laut Polizei teilweise 100 Pkw an den Örtlichkeiten festgestellt. Die Polizei erteilte den Fahrzeugführern, die ihre Autos absichtlich zum Rutschen brachten, Platzverweise.

„Wenn Fahrzeuge auf den schneebedeckten Flächen driftenderweise angetroffen wurden, wurden Anzeigen gegen die Fahrer gefertigt. Die zehn festgestellten Fahrer erwartet ein Bußgeld zwischen 80 und 100 Euro“, so die Polizei wörtlich. Es ist nicht das erste Mal in diesem Winter, dass Drifter Winterberg im wahrsten Sinne unsicher machen - auch an einem Wochenende Anfang Dezember trafen sich hunderte Drifter.

Winterberg/NRW: Drifter baut Unfall - Anzeige

In einem Fall hatte das Driften sogar noch ganz andere Konsequenzen. Auf einem Parkplatz im Innenstadtbereich Winterberg, Neue Mitte, verunfallte ein Pkw-Fahrer am Samstagabend gegen 23.55 Uhr, als er mit seinem Pkw auf dem Parkplatz driftete.

Der Pkw kollidierte bei dem Fahrmanöver mit einem geparkten Pkw. Dabei entstand Sachschaden. Der Pkw Fahrer blieb unverletzt. Gegen ihn wurde eine Anzeige erstattet.

Auch interessant