1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Wipperfürth: Mutter lässt Säugling bei 30 Grad im Auto

Erstellt:

Kinder-Füße ragen aus einem Kindersitz in einem Auto
Im Sommer kann ein Auto schnell zur Hitzefalle werden – was für Kleinkinder und Tiere besonders gefährlich ist. (Symbolbild) © Nicolas Armer/dpa

Eine Mutter aus Wipperfürth wollte am Samstag nur kurz zur Tankstelle, doch dann vergaß sie ihren Schlüssel – und ihr Baby. Und das auch noch bei 30 Grad.

Wipperfürth – Eine junge Mutter hat ihre einen Monat alte Tochter in Wipperfürth im geparkten Wagen bei 30 Grad allein gelassen – und dabei den Autoschlüssel im Fahrzeug vergessen.

Wipperfürth: Mutter vergisst Schlüssel im Wagen und ruft umgehend den Notruf – Säugling unverletzt

Die 25 Jahre alte Frau war laut Polizeiangaben am Samstag an einer Tankstelle aus dem Wagen gestiegen. Als sie die Tür schloss, bemerkte sie, dass sie die Schlüssel drinnen gelassen hatte. Weil sich das Auto plötzlich selbst verschlossen hatte, wählte sie den Notruf. Polizei und Feuerwehr schlugen die Scheibe ein, um den Säugling zu befreien. Das Neugeborene blieb unverletzt.

In Bielefeld musste die Polizei bei einem ähnlichen Fall selbst eingreifen: Zwar kein Kind, aber ein Hund war bei hohen Temperaturen für Stunden in ein Auto eingesperrt. Weder Wasser, noch Frischluft waren vorhanden. Der Besitzer schockte anschließend mit seiner Ausrede. (os mit dpa)

Auch interessant