1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mit Schnaps an Bord – Autofahrer rasselt mit Notarztwagen zusammen

Erstellt:

Notarztwagen
In Witten ist es an Heiligabend 2022 zu einem Unfall mit Notzarztwagen-Beteiligung gekommen (Symbolbild). © Stefan Sauer/dpa

In Witten ist es an Heiligabend zu einem Verkehrsunfall gekommen: Ein mutmaßlich alkoholisierter Autofahrer rammte einen Notarztwagen.

Witten – Verkehrsunfall an Heiligabend: Ein mit zwei Personen (37 und 46) besetzter PKW befuhr am 24. Dezember um 23:37 Uhr die Crengeldanzstraße in Witten (NRW) stadtauswärts. Vor ihm fuhren ein Rettungswagen sowie ein Notarzt-Fahrzeug. In letzterem befand sich nur der 31-jährige Fahrzeugführer, der Notarzt befand sich in dem vorausfahrenden Rettungswagen. In Höhe der Hausnummer 45 fährt der 37-jährige Fahrzeugführer auf das Notarzt-Fahrzeug auf, welches aufgrund einer Rotlicht zeigenden Ampel seine Geschwindigkeit reduzieren musste. Das teilt die Polizei Bochum am 25. Dezember mit.

Schwerer Verkehrsunfall in Witten – alkoholisierter Fahrer kracht von hinten in Notarztwagen

Durch den Zusammenstoß wurde der 37-jährige Wittener schwer, sein 46-jähriger Beifahrer und der Fahrer des Notarzt-Fahrzeugs leicht verletzt. Alle Verletzten wurden zur weiteren Behandlung in nahegelegene Krankenhäuser eingeliefert. Während der Unfallaufnahme konnten Hinweise erlangt werden, dass der 37-jährige Fahrzeugführer zum Unfallzeitpunkt möglicherweise unter Alkoholeinfluss stand. Unter anderem konnte mindestens eine Schnapsflasche in seinem Fahrzeug aufgefunden werden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, das Ergebnis steht allerdings noch aus.

Sachschaden nach Verkehrsunfall in Witten bei rund 40.000 Euro – Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit

Die beiden beteiligten Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit, das Notarzt-Fahrzeug wurde abgeschleppt. Der PKW des vermeintlichen Unfallverursachers wurde sichergestellt. Nach vorläufigen Schätzungen beläuft sich der Sachschaden an beiden Fahrzeugen auf. ca. 39.000 Euro. Die Crengeldanzstr. musste für die Dauer der Unfallaufnahme bis 01.57 Uhr gesperrt werden. In Velbert hatte es im vergangenen Sommer ebenfalls einen Unfall mit RTW-Beteiligung gegen. (ots/mo) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant