1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Wuppertal: Zwei Männer brechen in Corona-Testzentrum ein und verletzten Polizisten

Erstellt:

Von: Lydia Mayer

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei.
Symbolbild Polizeiauto. © HMB Media/Heiko Becker/IMAGO

Am Montag brechen zwei Männer in ein Corona-Testzentrum in Wuppertal ein, stehlen Masken. Die Polizei kann die Täter schnappen. Ein Beamter wird verletzt.

Wuppertal – Die Polizei hat zwei mutmaßliche Einbrecher nach dem Eindringen in ein Corona-Testzentrum in Wuppertal festgenommen. Dabei sei ein Polizist durch einen der Verdächtigen schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Polizisten werden im Rahmen ihrer Einsätze immer wieder angegriffen. Bei einem Unfall mit einem E-Scooter-Fahrer auf der Königsallee in Düsseldorf behinderten randalierten Gaffer nicht nur die Rettungsmaßnahmen, sondern scheuten auch nicht davor zurück, die Polizei zu attackieren.

Einbruch in Corona-Testzentrum in Wuppertal: Täter stehlen Masken und Einweghandschuhe

Gegen 4:20 Uhr sind am Ostermontag laut einer Mitteilung der Polizei zwei Männer in das Corona-Testzentrum an der Mirker Straße in Wuppertal eingebrochen. Dort hebelten sie einen verschlossenen Lagercontainer auf und entwendeten Schutzausstattung wie FFP2-Masken, Einweghandschuhe und Desinfektionstücher.

Die alarmierten Polizeibeamten konnten zwei Tatverdächtige in unmittelbarer Nähe antreffen. Einen 36-jährigen wohnsitzlosen Mann nahmen sie noch vor dem Testzentrum fest. Bei ihm fanden die Polizisten neben diversem Diebesgut auch Einbruchswerkzeug.

Einbruch in Corona-Testzentrum in Wuppertal: Einbrecher verletzt Polizisten

Der zweite Verdächtige, ein 32-Jähriger, habe sich der Festnahme widersetzt und einen Beamten angegriffen, zu Boden gestoßen und dadurch schwer verletzt. Er musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Der geflohene zweite Tatverdächtige sei durch weitere Beamte nach kurzer Verfolgung dennoch festgenommen worden.

Auch interessant