1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Wuppertal: Einbrecherpärchen rammte Streifenwagen der Polizei – bei der Festnahme biss der Mann zu

Erstellt:

Eingeschaltetes Blaulicht und Hinweispfeile auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei NRW.
Die Polizei in Wuppertal stellte einen 26-Jährigen nach einer wilden Verfolgungsjagd (Symbolbild.) © Tim Oelbermann / IMAGO

Wilde Verfolgungsjagd in Wuppertal: Ein Einbrecherpärchen versuchte am Sonntag in einem geklauten Auto der Polizei zu entkommen. Dabei rammten sie einen Streifenwagen.

Wuppertal – Um einer Sackgasse zu entkommen hat ein von der Polizei flüchtender 26-Jähriger in Wuppertal mit seinem Auto mehrere Male einen Streifenwagen gerammt. Bei der anschließenden Festnahme verletzte er zwei Polizeibeamten durch Schlagen, Treten und Beißen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag gemeinsam mitteilten.

Polizei Wuppertal: Diebespaar raste mehrfach in den Gegenverkehr und streifte andere Fahrzeuge

Der Mann war zuvor in der Nacht zum Sonntag mit einer 19-Jährigen bei einem Einbruchsversuch in Mettmann erwischt worden, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung. Bei der anschließenden Flucht in einem geklauten Auto raste der 26-Jährige über die A46 in Richtung Wuppertal, streifte andere Fahrzeuge und fuhr in den Gegenverkehr hinein. Im Auto konnten die Beamten nach Angaben der Polizei Diebesgut von Einbrüchen im Landkreis Mettmann sicherstellen. Der verursachte Schaden liege bei mehreren zehntausend Euro, sagt ein Sprecher der Polizei am Sonntag.

Bereits im Januar versuchte in Essen ein mutmaßlicher Dieb durch eine spektakuläre Verfolgungsjagd vor der Polizei zu entkommen. Am vergangenen Samstag verlor ein Autofahrer bei einer Probefahrt mit einem Ford Mustang die Kontrolle und überschlug sich. (bs/dpa/lnw)

Auch interessant