1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Wuppertal: Mann (60) begrapscht drei Mädchen am Hauptbahnhof

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Eine Station der Bundespolizei am Wuppertal Hbf.
Der Tatverdächtige konnte von den Polizisten ausfindig gemacht werden. (Symbolbild) © Tim Oelbermann / Imago

Ein Mann hat drei Mädchen am Hauptbahnhof Wuppertal begrapscht und sich dabei selbst angefasst. Gegen ihn wird nun wegen sexueller Nötigung ermittelt. 

Wuppertal – Schrecklicher Vorfall am Samstag, 25. Dezember, am Hauptbahnhof Wuppertal: Wie die Polizei berichtet, machte ein 60-jähriger Mann gegen 16:55 Uhr zunächst Fotos von drei Mädchen (12, 15 und 16 Jahre alt) und verwickelte sie in ein Gespräch. Plötzlich fasste er dann an ihre Oberschenkel und führte seine andere Hand in seinen Intimbereich.

Sexuelle Nötigung in Wuppertal: Mann (60) begrapscht Mädchen

„Die Jugendlichen waren mit Jeanshosen bekleidet, die an einigen Stellen im Oberschenkelbereich Löcher aufwiesen. Unvermittelt griff der 60-Jährige mit der einen Hand an die Haut der Oberschenkel der Mädchen und mit seiner anderen Hand öffnete er sich die Hose und fasste an seine Genitalien“, berichtet eine Polizeisprecherin.

Wuppertal: Mädchen von Mann (60) begrapscht – Polizei schnappt Tatverdächtigen

Die Mädchen im Alter von 12, 15 und 16 Jahren flüchteten daraufhin und wandten sich sogleich an die Bundespolizei. Dort beschrieben sie den Beamten, wie der Mann aussah. Polizisten durchsuchten den Bereich und konnten den Tatverdächtigen, der versuchte, sich loszureißen, schließlich festnehmen. Wegen fehlender Haftgründe wurde er jedoch kurze Zeit später wieder freigelassen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen sexueller Nötigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant