1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Wuppertal: Kabelbrand bei der Schwebebahn

Erstellt:

Einsatzkräfte der Feuerwehr befreien mit einer Drehleiter Fahrgäste aus einem Wagen der Schwebebahn, die wegen des eisigen Wetters stehen geblieben ist.
Die Wuppertaler Schwebebahn war am Sonntag stundenlang außer Betrieb – wegen eines Kabelbrands (Symbolbild) © Christoph Petersen/dpa

Am Sonntagnachmittag war die Schwebebahn in Wuppertal fünf Stunden außer Betrieb. Grund dafür war ein Kabelbrand. Verletzt wurde niemand.

Wuppertal – Wegen eines Kabelbrands ist die Schwebebahn in Wuppertal am Sonntagnachmittag, 9. Januar, für etwa fünf Stunden außer Betrieb gewesen. „Wegen eines technischen Defektes fällt die Schwebebahn für längere Zeit aus, ein Ersatzverkehr wird aufgebaut“, hieß es auf Twitter. Nach Auskunft der Wuppertaler Stadtwerke hatte ein Defekt in der Stromzufuhr einen Kurzschluss ausgelöst.

Die Schwebebahn in Wuppertal
Eröffnung:1. März 1901
Streckenlänge:13,3 km
Höchstgeschwindigkeit:60 km/h

Wuppertal: Kabelbrand bei der Schwebebahn

Der Brand unter der Brücke Rohlingswerth konnte den Angaben zufolge schnell von der Feuerwehr gelöscht werden. Es folgten Reparaturarbeiten über mehrere Stunden. Verletzt wurde niemand. Am Abend konnte der Betrieb wieder starten. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant