1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Störung bei Schwebebahn Wuppertal behoben – stand mehrere Stunden still

Erstellt: Aktualisiert:

Eine Schwebebahn fährt im Wuppertaler Ortsteil Vohwinkel über die Kaiserstraße entlang.
Bei der Wuppertaler Schwebebahn gibt es derzeit Störungen (Symbolbild) © David Young/dpa

Bei der Schwebebahn in Wuppertal hatte es am Dienstagmorgen eine Weichenstörung gegeben. Die Bahn stand stundenlang still. Doch nun fährt sie wieder.

Wuppertal – Wegen einer technischen Störung hat die Wuppertaler Schwebebahn am Dienstagmorgen für mehrere Stunden ihren Betrieb einstellen müssen. Grund war nach Angaben eines Stadtwerke-Sprechers eine Weichenstörung im Wuppertal-Vohwinkel. „Das komplette System steht“, hatte er am Dienstagmorgen gesagt. Ein Ersatzverkehr war eingerichtet worden. Gegen 9:25 Uhr war die seit etwa 6:00 Uhr bestehende Störung behoben und es hieß: „Die Züge fahren wieder.“

Wuppertal: Schwebebahn steht still – Pannenserie geht weiter

Die Wuppertaler Schwebebahn in Zahlen
Eröffnet:1. März 1901
Anzahl der Stationen:20
Höchstgeschwindigkeit:60 km/h
Maximale Neigung:40 ‰
Minimaler Radius:75 Meter
Streckenlänge:13,3 km
Stromsystem750 V, ursprünglich 600 V =

Mit dem vorübergehenden Ausfall setzte sich die Pannenserie der besonders bei Touristen beliebten Schwebebahn fort. Erst Ende Juli hatte die Bahn nach einem Jahr eingeschränkten Verkehrs mit Zügen nur an Wochenenden den regelmäßigen Betrieb wieder aufgenommen.

Die Stadtwerke hatten den Regelbetrieb der Bahn im August 2020 eingestellt, weil sich technische Probleme gehäuft hatten. Die Räder der neuen Wagenflotte nutzten sich viel schneller ab als gedacht und an den Schienen traten Schäden zu Tage. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant