1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Termin-Not bei Corona-Impfungen in NRW: Bürger suchen sich andere Wege

Erstellt: Aktualisiert:

Coronavirus - Impfzentrum
Der Ansturm auf Corona-Impfungen in NRW ist groß. Viele Bürger bekommen keine Termine. © Michael Kappeler/dpa

Termine für eine Corona-Impfung sind knapp. Die Ärzte und Impfzentren in NRW benötigen mehr Impfstoff. Die Bürger suchen nun nach anderen Lösungen.

In NRW wurden bereits über zehn Millionen Impfdosen gegen Corona verimpft (Stand 26. Mai). Doch jetzt ist der Impfstoff knapp und vielen Bürgern kann kein Impfangebot gemacht werden, wie RUHR24* berichtet.

Dass die Impf-Priorisierung bald aufgehoben werden soll, verschärft die Situation nur noch. Wegen der Termin-Not in NRW, suchen Bürger nun neue Wege, um an eine Corona-Impfung* zu kommen. Dafür fahren sie in andere Bundesländer oder planen sogar ihren Urlaub an entsprechenden Orten.

Ein Verbot für Impftourismus gibt es nicht. Allerdings werden in den Impfzentren in Nordrhein-Westfalen die Termine grundsätzlich an Personen aus ihrem Einzugsbereich vergeben. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant