1. 24RHEIN
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Kölner Haie

Podolski setzt plötzlich auf Eishockey: „Ich will offizieller Kölner Haie-Spieler werden“ – Wette geschafft

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Lukas Podolski hält eine Kölner Fahne in die Luft. Dabei zeigt er beide Daumen hoch.
Prinz Poldi möchte die Kölner Haie unterstützen. Dabei sieht er sich selbst sogar auf dem Eis. (Symbolbild) © Fassbender/dpa

Lukas Podolski plant jetzt einen Wechsel zu den Kölner Haien. Damit will er seinen Eishockeyverein unterstützen – und meint es offensichtlich ernst.

Update vom 18. November, 14 Uhr: Die Kölner Haie verkünden auf Instagram, dass die 100.000-Marke der Ticketverkäufe geknackt wurde. Somit muss Lukas Podolski seine Wette einlösen und für die Eishockeymannschaft aufs Eis. Doch nicht nur der Verein freut sich über den Erfolg der Kampagne. „Ich freue mich riesig für die Haie, dass die 100.000 Tickets zusammengekommen sind. Da kann man allen Menschen und Unternehmen, die mitgemacht haben, nur Danke sagen“, so Podolski in einer Pressemitteilung.

Nun will der Fußballspieler gemeinsam mit dem KEC besprechen, wie es weitergeht, berichten die Kölner Haie. „Wie auch immer es aussehen wird: Ich freue mich darauf, Haie-Spieler zu werden“, erzählt der Fußballer weiter. Mit den verkauften Tickets sei ein wichtiger Baustein für den Saisonstart 2020/21 gelegt, so der Verein.

Lukas Podolski unterstützt seinen Kölner Heimatverein – dabei handelt es sich aber nicht um den FC

Köln – Das Herz des Fußballspielers Lukas Podolski schlägt für Köln.* Die Heimatliebe des ehemaligen Nationalspielers ist jetzt sogar Sport-übergreifend. Denn Podolski überrascht jetzt mit einer Aussage in einem Instagram-Video. Der Fußballspieler erzählt, dass er Eishockeyspieler bei den Kölner Haien werden möchte. Dabei bezieht sich Poldi auf eine Kampagne des Eishockey-Vereins. Diesen möchte er nämlich unterstützen.

Der Eishockeyverein Kölner Haie kämpft gerade um seine Existenz. Denn aufgrund des Coronavirus kann der Spielbetrieb in der Lanxess Arena frühestens Mitte Dezember aufgenommen werden. Ein großes Problem für den Kölner Verein, die sogar kurz vor dem finanziellen Aus stehen. Damit der Eishockeyverein aus Köln doch noch gerettet werden kann, startet der Verein jetzt die Kampagne #immerwigger. So können die Fans symbolische Tickets kaufen und die Kölner Haie unterstützen.

Podolski als neuer Eishockeyspieler – „Das ist kein PR-Gag“

Damit die Aktion des Vereins erfolgreich ist, hat sich jetzt der ehemalige Nationalspieler und Kölner Lukas Podolski eingeschaltet. Mit seiner Poldiwette möchte der 35-Jährige die Käufe der Symboltickets in die Höhe treiben. Wenn 100.000 Tickets verkauft worden sind, will Poldi die Kölner Haie sogar als Spieler unterstützen. „Das ist kein PR-Gag. All meine Power will ich da hereinstecken“, erzählt der Fußballer in einem Instagram-Beitrag. Bei seiner „Poldiwette“ macht der Fußballstar aus Köln keine halben Sachen: Podolski will zu 100 Prozent dabei sein. „Ich will eine Nummer bekommen, ein Trikot, auf dem Poster dabei sein und Autogrammkarten von mir haben“, erzählt der Fußballspieler weiter.

Kölner Haie freuen sich auf Podolski – „Ich bin gespannt, wie er sich schlägt“

Haie-Chefcoach Uwe Krupp freut auf Poldis EInsatz. „Durch seinen späten Einstieg kommt da selbst mit seinen athletischen Voraussetzungen einiges auf ihn zu. Ich bin gespannt, wie er sich schlägt“, so Krupp. Immerhin spielt Lukas Podolski zwar nicht mehr für die deutsche Nationalmannschaft aber für den türkischen Verein Antalyaspor. Der Verein aus Antalya steht auf Tabellenplatz 13 der Süper-Lig. Vielleicht kommt ein Karrierewechsel für den Stürmer also gerade recht. Immerhin fehlten nur noch 5.000 Ticketverkäufe, bis Podolski auf dem Eis stehen muss. (Stand: 16.11.2020)

Doch nicht nur Poldi will die Kölner Haie vor dem Aus retten – auch andere Promis und Unternehmen wollen den Kölner Verein unterstützen. „Let‘s-Dance“-Kandidat Martin Klempnow, bekannt als Comedian Dennis aus Hürth, hat sich ebenfalls eine Aktion für den Kölner Eishockeyverein überlegt. Solidarität für die Kölner Haie gibt es auch von der Kultband Bläck Fööss. (jw) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant