1. 24RHEIN
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Fortuna Köln

Fortuna Köln: Vertrag mit Youngster und Stamm-Verteidiger Jan-Luca Rumpf verlängert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Jan-Luca Rumpf spielt im Trikot von Fortuna Köln einen Pass.
Jan-Luca Rumpf wechselte im vergangenen September vom SC Paderborn zu Fortuna Köln. © IMAGO / Fotostand

Regionalligist Fortuna Köln gab die Vertragsverlängerung mit Stammspieler Jan-Luca Rumpf bekannt. Der 21-jährige Verteidiger unterschrieb bis 2022 bei den Südstädtern.

Köln – Nach mehreren Kurzeinsätzen zu Saisonbeginn erarbeitete sich Jan-Luca Rumpf bei Fortuna Köln im Laufe der aktuellen Regionalligasaison eine wichtige Rolle als Stammspieler in der Viererkette. Und die Südstädter dürfen auch im nächsten Jahr auf die Dienste des 21-Jährigen zählen. Rumpf verlängerte seinen im Sommer auslaufenden Vertrag um ein Jahr bis 2022. Das ist gerade nach dem Verlust von Abwehrtalent Nico Ochojski, der den Verein im Sommer verlassen wird, eine wichtige Personalentscheidung für die Fortuna.

Jan-Luca Rumpf: „Fühle mich bei Fortuna Köln sehr wohl“

In der aktuellen Spielzeit der Regionalliga West kam Rumpf bislang auf 18 Einsätze und zeigte sich dabei als flexibler Defensivspieler, der sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der linken Abwehrseite einsetzbar ist. Im letzten Spiel der Fortuna am 23. Januar auswärts beim SV Straelen machte Rumpf zudem sein erstes Tor für Köln. „Die Mannschaft hat mir die Eingewöhnung in die neue Stadt sehr leicht gemacht. Ich fühle mich hier sehr wohl und freue mich darüber, dass ich weiterhin ein Teil der Fortuna-Familie sein kann“, sagte Rumpf über die Verlängerung seines Vertrags.

NameJan-Luca Rumpf
Geboren am8. Juli 1999 in Wiesbaden
Größe1,90 Meter
PositionInnenverteidiger
VereinSC Fortuna Köln (seit 9/2020)

„Luca hat es geschafft in kürzester Zeit eine feste Größe in unserem Team zu werden. Er ist ein wichtiger Grund, weshalb wir es in den letzten Spielen geschafft haben so häufig zu Null zu spielen“, sagte Fortuna-Trainer Alexander Ende über die Vertragsverlängerung und hob vor allem die Geschwindigkeit und Zweikampfstärke des gebürtigen Wiesbadeners hervor. „Mit seinen 21 Jahren bringt er einiges an Entwicklungspotenzial mit und fällt zudem unter die deutsche U-Regelung“, so Ende weiter.

Fortuna Köln: Rumpf wechselte im September 2020 vom SC Paderborn in die Südstadt

Rumpf wechselte im vergangenen September ablösefrei vom Zweitligisten SC Paderborn nach Köln. Für die Ostwestfalen kam er in der Bundesligasaison 2019/20 sogar zu einem Einsatz über 90 Minuten gegen den SV Werder Bremen.

„Trotz seines jungen Alters versteht es Luca sehr gut, sich jede Woche in eine neue Aufgabe herein zu finden, vor allem aber auch während des Spiels verschiedene Positionen zu bekleiden“, lobt Stefan Puczynski, sportlicher Leiter von Fortuna Köln. Das sei für die Fortuna eine „absolute Luxussituation“. Umso mehr freue es Puczynski, „dass Luca in der kommenden Saison den Weg weiter mit uns gehen möchte“.

Am 20. Februar kann Rumpf wieder beweisen, dass er ein wichtiger Stützpfeiler für Fortuna Köln ist. Dann treffen die Südstädter im Stadtderby auswärts auf die Zweitvertretung des 1. FC Köln. Das eigentlich für Samstag (13. Februar) geplante Heimspiel gegen Alemannia Aachen musste wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Ein Nachholtermin ist noch nicht bekannt. (bs)

Auch interessant