1. 24RHEIN
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Fortuna Köln

Fortuna Köln nicht zu stoppen: Gelingt gegen Homberg der nächste Coup im Aufstiegskampf?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Stroß

Spieler der Mannschaft Fortuna Köln bejubeln ein Tor
Gegen die U21 des 1. FC Köln feierten die Spieler von Fortuna Köln einen 2:1-Erfolg. © IMAGO / Brauer-Fotoagentur

Die Südstädter sind in der Regionalliga West derzeit nicht zu stoppen. Hält die Serie an, könnte das Aufstiegsrennen nochmal spannend werden.

Köln – Bereits in der Winterpause begannen die Verantwortlichen von Fortuna Köln damit, einen schlagkräftigen Regionalligakader für die kommende Saison zusammenzustellen und Transfers mit Potenzial für die Zukunft zu realisieren. Der Abstand zum Ligaprimus Rot-Weiss Essen schien bereits zu groß, um das Thema Aufstieg noch in der laufenden Spielzeit realisieren zu können. Auch deswegen wurden wechselwillige Leistungsträger abgegeben.

Doch Wunder hat es im Fußball schon genug gegeben und rein rechnerisch ist für die Südstädter ohnehin noch alles möglich. Zumindest, wenn sie so weiterspielen wie sie es im Moment tun. Drei Pflichtspiele standen 2021 für den Verein, der am 21. Februar seinen 73. Geburtstag feierte, an, stets verließen die rot-weißen den Platz als Sieger. Jahresübergreifend steht die Serie mittlerweile bei fünf Siegen in Folge.

Fortuna Köln: Sieg im Stadtduell gibt weiteren Auftrieb

Dass auch die vielen Spielabsagen das Team von Alexander Ende nicht aus der Ruhe bringen konnten, bekam jüngst die Zweitvertretung des 1. FC Köln beim 2:1-Sieg der Fortunen im Stadtderby zu spüren. Aktuell trennen die Südstädter zwar immer noch elf Punkte (bei einem Spiel weniger) vom Aufstiegsplatz, immerhin patzten die Konkurrenten RW Essen und Borussia Dortmund II aber in diesem Jahr beide schon mit je einem Unentschieden.

Wohin die Reise am Ende führt und ob der Aufstiegskampf tatsächlich nochmal spannend wird, liegt in erster Linie an den Kölnern selbst. Mit einem Sieg im Nachholspiel gegen den VfB Homberg (23. Februar, 19:30 Uhr) im Südstadion würden sie den Druck auf die Tabellennachbarn jedenfalls weiter erhöhen.

Fortuna Köln: Spitzenspiel gegen RW Essen Anfang März

Die Vorzeichen für den sechsten Sieg in Folge stehen gut. Fortuna Köln gewann nicht nur das Hinspiel im Duisburger PCC-Stadion verdient mit 3:1, auch die jüngsten Ergebnisse des abstiegsgefährdeten Gästeteams (vier Punkte aus den letzten fünf Spielen) geben wenig Anlass zur Sorge.

Mit Lotte (27. 02.) und Wuppertal (03.03.) stehen in der Folge weitere Partien gegen abstiegsbedrohte Klubs auf dem Spielplan, bevor am 7. März das mit Spannung erwartete Spitzenspiel gegen RW Essen steigt. Spätestens danach wissen die Verantwortlichen im Stadtteil Zollstock, ob sie ihre Planungen für die kommende Saison nicht womöglich doch noch einmal überdenken müssen. (ps)

Auch interessant