1. 24RHEIN
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Fortuna Köln

Fortuna Köln lässt gegen Homberg Punkte liegen – Aufstieg kaum noch möglich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Martin Henning

Riki Isobe (m.) von Fortuna Köln ärgert sich nach einer vergebenen Großchance.
Riki Isobe (m.) hatte den Siegtreffer für die Fortuna auf dem Fuß. © IMAGO / Herbert Bucco

Ist der Aufstiegstraum ausgeträumt? Fortuna Köln muss sich im Nachholspiel gegen den VfB Homberg nach schwacher Leistung mit einem 0:0 begnügen.

Köln – Ohne Torjäger Roman Prokoph (elf Saisontreffer), der nicht im Kader stand, tat sich die Elf von Trainer Alexander Ende über den gesamten Spielverlauf schwer. Etwa 20 Fans von Fortuna Köln feuerten ihre Mannschaft lautstark vor dem Eingang des Südstadions an, bekamen aber ein zähes Spiel zu sehen.

Die tief stehenden Homberger verteidigten nicht nur ihren Strafraum gut, sondern gingen auch hart zur Sache. Mittelfeldspieler Nico Brandenburger holte sich bei einem Ellbogencheck von Gegenspieler Said Harouz eine blutige Nase ab, der Homberger kam mit Gelb davon (33.).

Fortuna Köln hat gegen den VfB Homberg Aluminium-Pech

Die Fortuna erarbeitete sich nur wenige Chancen, hatte aber gleich drei Mal Pech mit dem Aluminium. Nach einer Ecke von Maik Kegel köpfte Innenverteidiger Dominik Lanius an die Querlatte (17.). Niko Ochojski traf mit seinem Kopfball nach Flanke von Dan-Patrick Poggenberg ebenfalls nur das Querkreuz (30.).

Liga:Regionalliga West
Stadion:Südstadion
Trainer:Alexander Ende
Vorsitzender:Hanns-Jörg Westendorf
Gründung:1948

Die größte Chance zum Sieg vergab der eingewechselte Riki Isobe in der 75. Minute. Der Angreifer hatte Hombergs Keeper Philipp Gutkowski bereits umkurvt, traf aber aus einem Meter Entfernung nur den Pfosten.

Regionalliga West: Siegesserie von Fortuna Köln reißt

Damit endet die Siegesserie der Fortuna. Zuvor hatte die Elf von Coach Alexander Ende fünf Ligaspiele in Folge gewonnen. Letzte Woche hatte Fortuna Köln einen Auswärtssieg bei den Amateuren des 1. FC Köln geholt.

Mit 47 Punkten bleibt das Team Tabellendritter hinter Borussia Dortmund II (54 Punkte) und Rot-Weiß-Essen (54), das aber zwei Spiele weniger absolviert hat. Die Rückkehr in die 3. Liga wird damit unwahrscheinlicher.

Personaltechnisch sieht es dagegen besser aus. Suheyel Najar hat seinen Vertrag bei Fortuna Köln verlängert. Auch mit Jan-Luca Rumpf hat sich Fortuna Köln auf einen neuen Vertrag geeinigt.

Viel Zeit zum Durchatmen bleibt nicht: Am Samstag (14.00 Uhr) geht es im Heimspiel gegen die Sportfreunde Lotte weiter. (mah)

Auch interessant