1. 24RHEIN
  2. Sport
  3. Fußball

Bayern-Aufstellung gegen Pilsen: Nagelsmann rotiert! Gravenberch und Mazraoui beginnen

Erstellt:

Von: Alexander Kaindl, Christoph Gschoßmann

Julian Nagelsmann
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann. © Tom Weller/dpa/Archivbild

Der FC Bayern München trifft am Dienstagabend in der Champions League auf Viktoria Pilsen. Diese Aufstellung wählt Julian Nagelsmann.

Update vom 4. Oktober, 17.40 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern ist da. Sie lautet:

Neuer - Mazraoui, Upamecano, de Ligt, Davies - Gravenberch, Goretzka - Sané, Musiala, Gnabry - Mané

Auch die Aufstellung von Viktoria Pilsen ist veröffentlicht worden. Die Gäste laufen wie folgt auf:

Tvrdon - Holik, Hejda, Pernica, Havel - Kalvach, N’Diaye, Kopic, Vlkanova, Mosquera - Chory

Aufstellung der Bayern gegen Pilsen - Nagelsmann bringt wohl 227-Minuten-Mann

Erstmeldung vom 3. Oktober, 19.44 Uhr: München - Es geht Schlag auf Schlag für den FC Bayern München. Nach dem überzeugenden Auftritt in der Bundesliga gegen Bayer Leverkusen (4:0) steht am Dienstag schon die nächste Aufgabe an: Viktoria Pilsen ist zu Gast in der Allianz Arena (Anstoß 18.45 Uhr), es ist Teil eins des Mammut-Programms für den deutschen Rekordmeister. Denn bis zum 12. November stehen ab jetzt nur noch Englische Wochen an. Nach der Krise vor der Länderspielpause ist nun schon ein erster Schritt gemacht. Weitere sollen folgen. 

Trainer Julian Nagelsmann weiß, dass er mit den Kräften seiner Spieler haushalten muss. Schließlich will man bis zur Winterpause in allen drei Wettbewerben erfolgreich sein und idealerweise spielen die Bayern-Stars dann noch eine erfolgreiche Weltmeisterschaft in Katar – sei es für Deutschland, Frankreich oder die Niederlande.

FC Bayern: Aufstellung in der Champions League gegen Viktoria Pilsen – Rotiert Nagelsmann?

Nach dem Traumstart in der Königsklasse mit Siegen gegen Inter Mailand und den FC Barcelona wartet nun der große Außenseiter der Gruppe: Viktoria Pilsen. Die Tschechen haben ihre ersten beiden Spiele verloren und werden natürlich auch in der Allianz Arena der Underdog sein. Dementsprechend wäre es gut möglich, dass Nagelsmann so manchem Vielspieler am Dienstagabend eine Verschnaufpause gibt. Wer darf in der Champions League ran?

Der 35-Jährige hat sich selbst noch nicht entschieden, meinte nur vielsagend: „Ich lasse alle von Anfang an spielen, die gut drauf sind und wechsle früher aus.“ Oder eben: „Ich bringe welche rein, die nicht so viel gespielt haben und bringe die anderen 30 Minuten vor Schluss, um Rhythmus zu behalten.“

Bayern-Aufstellung gegen Pilsen: 227-Minuten-Mann steht wohl in der Startelf

Im Tor wird natürlich Manuel Neuer stehen, in der Abwehr dürfte es allerdings Rotationen geben. Nagelsmann verriet auf der PK, dass Alphonso Davies möglicherweise ein Kandidat für eine Pause wäre. Auf der linken Abwehrseite haben die Roten keinen echten Backup. Möglicherweise rutscht deshalb Rechtsverteidiger Josip Stanisic auf diese Position. In der Innenverteidigung sind Matthijs de Ligt und Dayot Upamecano nach der Verletzung von Lucas Hernandez gesetzt. Hinten rechts könnte Noussair Mazraoui eine Chance bekommen.

Joshua Kimmich und Thomas Müller werden den Bayern nach ihren positiven Corona-Tests definitiv fehlen. Nagelsmann erklärte zwar, dass beide symptomfrei seien – trotzdem stellen sie natürlich keine Option dar. Dafür könnte die Stunde eines jungen Neuzugangs schlagen: Ryan Gravenberch habe nach Angaben des Coaches gute Chancen, gegen Pilsen von Anfang an ranzudürfen. Manch ein Fan wird sich denken: endlich! Schließlich stand der Mittelfeldmann bislang nur im DFB-Pokal gegen Viktoria Köln in der Startaufstellung. Insgesamt kommt der 20-Jährige auf schlanke 227 Minuten in dieser Saison. Wer spielt zusammen mit dem Niederländer im zentralen Mittelfeld? Leon Goretzka dürfte die Nase vorne haben, nachdem Marcel Sabitzer bereits gegen Leverkusen begonnen hatte.

Im Video: Nagelsmann spricht vor Pilsen-Duell über Goretzka

FC Bayern München kann sich auf Jamal Musiala in Topform verlassen

Wenn Nagelsmann davon spricht, Spieler aufzubieten, die „gut drauf sind“, dann meint er in allererster Linie Jamal Musiala. Das Bayern-Juwel überzeugte auch gegen Leverkusen und ist aktuell der formstärkste Münchner. Ein Kandidat für die Startelf ist außerdem Serge Gnabry, der zuletzt nur selten ran durfte. Leroy Sané und Sadio Mané sind weitere Topstars, die Nagelsmann von Beginn an bringen könnte – zuletzt forderten aber vor allem die Fans immer wieder Spielzeit für Mathys Tel. Der 17-jährige Franzose hatte bei seinem Bundesliga-Startelfdebüt gegen den VfB Stuttgart prompt getroffen und eine starke Leistung abgeliefert. Seitdem drückt er die Bank. Darf neben Stanisic und Gravenberch also noch ein dritter junger Wilder ran?

Nagelsmann hat die Qual der Wahl – und das, obwohl mit Müller und Kimmich zwei Hochkaräter fehlen. Auch Kingsley Coman ist noch nicht bereit für einen Einsatz. Der Franzose feierte nach seiner Verletzung zwar sein Trainingscomeback, Pilsen kommt aber noch zu früh. 

Voraussichtliche Aufstellung des FC Bayern München gegen Viktoria Pilsen:

Neuer - Mazraoui, Upamecano, de Ligt, Stanisic - Goretzka, Gravenberch - Sané, Musiala, Gnabry - Tel. (akl)

Auch interessant