1. 24RHEIN
  2. Sport
  3. Fußball

Super League: Platz für Borussia Dortmund reserviert – Es gibt Frist für BVB und Bayern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Erik Hlacer

Die Organisatoren der Super League wollen auch Bayern München und Borussia Dortmund dabei haben.
Die Organisatoren der Super League wollen auch Bayern München und Borussia Dortmund dabei haben. © dpa/mok/seidel

Die Macher der Super League wollen Bayern München und Borussia Dortmund mit ins Boot holen. Die Vereine weigern sich. Tun sie das noch lange? Es winkt sehr viel Geld.

Dortmund – Das von vielen als „wahnsinnig“ abgetane Projekt einer Elite-Liga wurde in der Nacht zu Montag groß verkündet und stellt zwei deutsche Vereine nun vor eine Zerreißprobe. Borussia Dortmund* und Bayern München stehen im Zwiespalt eines finanziell lukrativen Angebots und dem Credo der eigenen Fans, die einen solchen Wettbewerb kategorisch ablehnen.

Der Vorstandsvorsitzende von Borussia Dortmund, Hans Joachim Watzke, hat sich bereits zum BVB in der Super League geäußert* und seine Stimme gegen das Konstrukt, vor allem aber gegen einen von der UEFA angedrohten Ausschluss bei den Verbandswettbewerben geäußert. Doch es ist auch klar: Borussia Dortmund und Bayern München winkt bei einer Teilnahme an der Super League viel Geld, nun gibt es eine Frist* für die Klubs, doch was passiert, wenn diese verfällt? - *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant