Lützerath: Keine Konsequenzen für „Pinky“ und „Brain“

Lützerath: Keine Konsequenzen für „Pinky“ und „Brain“

Lützerath: Keine Konsequenzen für „Pinky“ und „Brain“
Bundesregierung kritisiert Gewalt in Lützerath
Politik
Bundesregierung kritisiert Gewalt in Lützerath
Bundesregierung kritisiert Gewalt in Lützerath
Rheinland & NRW
Lützerath-Räumung: Einsatz geht im Dunkeln weiter – Neubauer kritisiert Polizei
Lützerath-Räumung: Einsatz geht im Dunkeln weiter – Neubauer kritisiert Polizei
Greta Thunberg besucht Lützerath - Abriss hat schon begonnen
Politik
Greta Thunberg besucht Lützerath - Abriss hat schon begonnen
Greta Thunberg besucht Lützerath - Abriss hat schon begonnen
Politik

Tunnel bereiten Polizei in Lützerath Probleme

Die Räumung von Lützerath läuft schneller und unkomplizierter als erwartet. Doch jetzt stößt die Polizei auf Probleme: Aktivisten haben Tunnel gegraben und sich unter der Erde versteckt.
Tunnel bereiten Polizei in Lützerath Probleme
Politik

Fragen und Antworten zur Lützerath-Räumung

Ein Energiekonzern will ein Dorf abreißen, um Kohle abzubaggern. Klimaaktivisten wollen das verhindern. Das ist die Ausgangslage im rheinischen Lützerath. Antworten auf die wichtigsten Fragen.
Fragen und Antworten zur Lützerath-Räumung

Ort soll im Januar geräumt werden

Geplante Blockaden in Lützerath – RWE-Chef appelliert an Klimaaktivisten

Das Dorf Lützerath soll im Januar geräumt werden. Aktivisten haben Widerstand angekündigt. Der Chef von RWE hofft auf einen Protest ohne Gewalt.
Geplante Blockaden in Lützerath – RWE-Chef appelliert an Klimaaktivisten

Energiekrise

RWE will Gas-Umlage nicht in Anspruch nehmen – nach Milliarden-Profiten durch hohe Energiepreise
Der Energieriese RWE will die von der Regierung geplante Gas-Umlage nicht in Anspruch nehmen. Der Essener Konzern konnte stark von den hohen …
RWE will Gas-Umlage nicht in Anspruch nehmen – nach Milliarden-Profiten durch hohe Energiepreise

Ausstieg auf erneuerbare Energien

RWE schaltet zum Jahresende drei Braunkohle-Anlagen ab - bis 2023 verschwinden rund 3000 Stellen

Zum Jahreswechsel staltet RWE mehrere Kernkraft- und Kohlekraftwerke ab. In den nächsten Jahren folgen weitere. Bis 2023 verschwinden so etwa 3000 Stellen.
RWE schaltet zum Jahresende drei Braunkohle-Anlagen ab - bis 2023 verschwinden rund 3000 Stellen

In Norwegen

Schwimmendes Windrad: RWE nimmt revolutionäre Windkraftanlage in Betrieb

RWE hat eine neue Windkraftanlage vor der Küste Norwegens errichtet. Diese ist in ihrer Art und Weise einzigartig. Für die Zukunft sind weitere ähnliche Bauten geplant.
Schwimmendes Windrad: RWE nimmt revolutionäre Windkraftanlage in Betrieb

Umweltorganisation Robin Wood

„RWE enteignen“ – Protest und Kletteraktion vor Hauptsitz in Essen

Vor dem Hauptsitz von RWE in Essen kam es am Donnerstag zu einer Protestaktion. Aktivisten der Umweltorganisation Robin Wood forderten die Enteignung von RWE.
„RWE enteignen“ – Protest und Kletteraktion vor Hauptsitz in Essen