1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Deutschland

Egal-Wohin-Ticket: Was Reisenden zum günstigen Ticket wissen müssen

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Nach dem 9-Euro-Ticket kommt das Egal-Wohin-Ticket. Allerdings gibt es das Ticket nur bei Edeka. So sind Zugfahrten auch im ICE zum Einheitspreis möglich.

Köln – Über 30 Millionen Mal wurde das 9-Euro-Ticket in Deutschland bereits verkauft, viele weitere dürften noch folgen. Doch das Angebot ist nicht nur zeitlich begrenzt, sondern zudem auf den Regional- und Nahverkehr beschränkt. Genau in diese Lücke springt nun das neue „Egal-Wohin-Ticket“ der Deutschen Bahn, mit welchem man ICE und Co. nutzen kann. Allerdings gibt eine deutliche Einschränkung.

Deutsche Bahn: „Egal-Wohin-Ticket“ – wie funktioniert es?

Das Egal-Wohin-Ticket hat mit dem im Juni gestarteten 9-Euro-Ticket vor allem eines gemeinsam: Es ist unkompliziert. Denn genau wie bei dem staatlich geförderten Sonderangebot hat das „Egal-Wohin-Ticket“ einen Einheitspreis und gilt in ganz Deutschland. Davon abgesehen gibt es einige Unterschiede.

Mit 39,90 Euro ist das Egal-Wohin-Ticket nicht nur teurer, sondern vor allem nur für eine einzige Zugfahrt innerhalb Deutschlands nutzbar. Dafür ist sowohl der DB-Nahverkehr (IRE, RE, RB, S-Bahn) als auch der Fernverkehr drin (ICE, IC/EC) – jeweils in der zweiten Klasse und mit Zugbindung. Das Egal-Wohin-Ticket umfasst im Gegensatz zum 9-Euro-Ticket somit auch Fernverkehrs-Züge, jedoch ist die Nutzung des städtischen ÖPNV wie der KVB oder Rheinbahn am Zielort nicht mehr mit drin. Der Seeverkehr wie Fähren ist aber nicht inbegriffen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Deutsche Bahn ein Sonderangebot im Supermarkt startet. Sowohl bei Lidl als auch bei Aldi hat es in den vergangenen Jahren bereits günstige Bahn-Tickets gegeben. 2021 hatte man bei der Aktion noch 49,90 Euro für zwei Fahrten gezahlt. Dafür war aber der Nahverkehr nicht mit inbegriffen.

Egal-Wohin-Ticket: Gilt es am Ziel auch in Bus, U-Bahn oder Straßenbahn?

Nein, das Egal-Wohin-Ticket kann nicht im „städtischen Nahverkehr“ also ÖPNV wie Bus, U-Bahn oder Straßenbahn genutzt werden.

Egal-Wohin-Ticket kaufen: Teilnehmende Märkte – wo gibt es das Bahn-Ticket?

Die Deutsche Bahn bietet das Egal-Wohin-Ticket seit dem 4. Juli 2022 in Kooperation mit Edeka an. Das Sonderangebot ist jedoch nur bei der Supermarkt-Kette und nicht der DB selbst erhältlich. Bis zum 1. August werden die Tickets „flächendeckend in allen teilnehmenden Märkten erhältlich sein“, teilte Edeka mit. In den Filialen selbst bekommt man es am Geschenkkarten-Ständer. Mit dem Kauf erhält man einen Buchungscode, der dann in ein DB-Ticket umgewandelt werden muss.

Das Egal-Wohin-Ticket gib es bundesweit in allen teilnehmenden Märkten des Edeka Verbunds, Edeka, Marktkauf, BUDNI, nah&gut und trinkgut. Bei der Edeka-Schwester Netto gibt es das Egal-Wohin-Ticket jedoch nicht. Das Sonderangebot gilt nur „solange der Vorrat reicht“, ist also in der Stückzahl limitiert. Auf wie viel genau, ist aber nicht bekannt.

Deutsche Bahn Egal-Wohin-Ticket kaufen: Ist das Ticket online erhältlich?

Nein, das Egal-Wohin-Ticket kann man nur vor Ort in den Filialen von Edeka sowie dazugehörigen Geschäften kaufen und nicht online. Somit ist es auch nicht in der DB-Navigator-App erhältlich, wo man das 9-Euro-Ticket beispielsweise bekommt.

Am Bahnhof Sagehorn in Oyten ist es beinahe zu einem tragischen Unfall gekommen.
Mit dem Egal-Wohin-Ticket können auch ICE-Züge genutzt werden. © IMAGO/Christoph Hardt

Egal-Wohin-Ticket: Wie viel Stück kann man kaufen?

Pro Person können maximal fünf Egal-Wohin-Tickets gekauft werden.

Gültigkeit Egal-Wohin-Ticket: Wann kann man den DB-Gutschein kaufen und nutzen?

Zwar ist das „Egal-Wohin-Ticket“ sowie auf eine bestimmte Anzahl limitiert, doch davon unabhängig ist der letztmögliche Zeitpunkt es zu kaufen am 31. März 2023. Die Einlösung des Buchungscodes geht dann noch bis Ende Juni 2023, muss aber spätestens bis zwei Tage vor Reiseantritt geschehen. Denn der Buchungscode selbst kann nicht für die Fahrt mit der Deutschen Bahn genutzt werden.

Das Egal-Wohin-Ticket ist bis zu 180 Tage im Voraus buchbar. Der letztmögliche Reisetag ist dann der 9. Dezember 2023. Die einfache Fahrt gilt am eingetragenen Geltungstag sowie am Folgetag bis 10 Uhr. Wenn ein Zug fast ausgebucht ist, kann man das Ticket für diesen eventuell nicht nutzen.

Egal-Wohin-Ticket der DB: Wie kann man den Buchungscode einlösen?

Nach Kauf des Egal-Wohin-Tickets erhält man einen Buchungscode, den man vor der Fahrt bei der Deutschen Bahn einlösen muss. Dadurch wird ein digitales DB-Ticket erzeugt. Das funktioniert in vier Schritten:

  1. Den Buchungscode (8-stellig) in das Feld „Zugangscode“ eingeben
  2. Die gewünschte Zug-Verbindung in die Buchungsmaske eingeben (Hinweis: Die Buchungscodes enthalten niemals die Ziffer „0“, sondern nur den Buchstaben „O“)
  3. Die Zugverbindung ausgeben und buchen
  4. Man erhält das Egal-Wohin-Ticket und können damit die Reise antreten

Egal-Wohin-Ticket der DB: Können Kinder kostenlos mitgenommen werden?

Teilweise. Alle Kinder bis einschließlich 5 Jahren reisen grundsätzlich kostenlos mit der Deutschen Bahn und benötigen von daher keine Fahrkarte. Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahren reisen in Begleitung eines Erwachsenen ebenfalls kostenfrei, insofern die Anzahl der Kinder bei der Buchung mit angegeben wird. Alle Jugendliche ab 15 Jahren benötigen ein eigenes Egal-Wohin-Ticket.

DB Egal-Wohin-Ticket: Können Hunde kostenlos mitfahren?

Teilweise. Hunde, die nicht größer als eine Hauskatze sind und sich in einem „Behältnis“ befinden, können auch mit dem Egal-Wohin-Ticket kostenlos mitgenommen werden. Für größere Hunde wird aber eine zusätzliche Fahrkarte zum halben Flex-, Super Spar- oder Sparpreis pro Fahrt benötigt. Das Egal-Wohin-Ticket selbst gilt nicht für Hunde. 

Egal-Wohin-Ticket: Ist die Fahrradmitnahme möglich?

Teilweise. Die Fahrradmitnahme ist in den zugelassenen Zügen, wie ICE 4, IC/EC und den Nahverkehrszügen möglich. Jedoch wird dafür jeweils eine extra Fahrradkarte sowie im Fernverkehr eine extra Stellplatzreservierung benötigt. Diese können in DB Reisezentren, in DB Agenturen und über die Servicenummer 030 2970 erworben werden. Die Fahrradkarte kostet 9 Euro. Die Stellplatzreservierung normalerweise 4,50 Euro, aber bei gleichzeitigem Kauf einer Fahrradkarte ist sie kostenlos.

Sitzplatzreservierung mit dem Egal-Wohin-Ticket: Kostet sie etwas?

Ja, auch mit dem Egal-Wohin-Ticket kostet eine Sitzplatzreservierung 4,50 Euro. Somit ist diese nicht im Kaufpreis von 39,90 Euro enthalten. Man kann aber auch mit dem Egal-Wohin-Ticket ohne Sitzplatzreservierung reisen.

Deutsche Bahn: Kann man das Egal-Wohin-Ticket verkaufen, umbuchen oder stornieren?

Nein, das Egal-Wohin-Ticket kann weder verkauft noch umgetauscht oder storniert werden. Damit erhalten Käufer auch keine Erstattung.

Egal-Wohin-Ticket: Ist es mit anderen Rabatten und Ermäßigungen der Deutschen Bahn kombinierbar?

Nein, das Egal-Wohin-Ticket kann nur allein genutzt werden. Beispielweise BahnCards können dabei also nicht genutzt werden. (os)

Dieser Text wurde am 11. Juli inhaltlich aktualisiert. Neuerung: Informationen zum ÖPNV korrigiert und weitere Details ergänzt.

Auch interessant