1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Deutschland

Nebenwirkungen Boosterimpfung: Welche Reaktionen möglich sind

Erstellt:

Von: Jana Wehmann

Eine Person zieht eine Spritze mit einem Corona-Impfstoff auf.
Nach der dritten Corona-Impfungen können Impfreaktionen wie Müdigkeit oder auch Kopfschmerzen auftreten (Symbolbild). © Bodo Schackow/dpa

Welche Impfreaktionen können nach der Corona-Boosterimpfung auftreten? Müdigkeit, Schüttelfrost oder Kopfschmerzen sind nach der dritten Impfung möglich.

Köln/Düsseldorf – Die Corona-Zahlen bereiten vielen Menschen Sorge. Denn die vierte Welle ist längst in Nordrhein-Westfalen angekommen. Immer mehr Menschen infizieren sich mit dem Coronavirus. Daher wollen zahlreiche Geimpfte ihre Corona-Impfung auffrischen und sich boostern lassen. Mit der Corona-Booster-Impfung – also dem dritten Piks – wird der Schutz gegen das Virus nochmal erhöht. Aber mit welcher Impfreaktion müssen Geimpfte bei der Booster-Impfung rechnen? Was ist zur Booster-Impfung bekannt?

Corona: Warum ist eine Corona Booster-Impfung nötig? Wem empfiehlt die STIKO die Auffrischung?

Wer bereits zweimal gegen das Coronavirus geimpft wurde, hat auch sechs Monate nach der Immunisierung einen „sehr guten Impfschutz“ vor einem schweren Corona-Verlauf, schreibt das Robert-Koch-Institut (RKI). Mit der Zeit nimmt der Schutz vor einer Infektion jedoch ab. Daher empfiehlt die Ständigen Impfkommission (STIKO) allen Personen ab 18 Jahren die Booster-Impfung. Zudem lasse die dritte Impfung einen „längerfristigen robusten Impfschutz“ erwarten, so das RKI.

Folgenden Personen-Gruppen sind laut STIKO für die Booster-Impfung zugelassen:

Corona: Hat die Covid-19 Booster-Impfung Nebenwirkungen? Wann treten Impfreaktionen auf?

Nebenwirkungen und Impfreaktionen sind nicht gleich und werden oft mit einander verwechselt. Bei Kopfschmerzen, Müdigkeit oder auch Fieber, die kurz nach der Impfung auftreten, handelt es sich nicht um Nebenwirkungen. Diese Symptome sind Imfpreaktionen. „Impfreaktionen treten in der Regel kurz nach der Impfung auf und klingen innerhalb weniger Tage ab“, schreibt das RKI.

Booster-Impfung mit Biontech: Welche Impfreaktionen gibt es?

Folgende Impfreaktionen treten bei einer Biontech-Impfung am häufigsten auf:

Booster-Impfung mit Moderna: Nebenwirkungen – Welche Impfreaktionen gibt es?

Folgende Impfreaktionen treten bei einer Moderna-Impfung am häufigsten auf:

Corona-Boosterimpfung: Gibt es auch ohne Impfreaktion einen Schutz?

Durch die Impfreaktion signalisiert der Körper, dass er sich mit dem Erreger auseinander setzt. Das heißt: Das Immunsystem erkennt den Impfstoff, wird aktiviert und bildet die wichtigen Antikörper, so das Bundesgesundheitsministerium.

Booster-Impfung in Düsseldorf, Köln, Bonn und Duisburg

(jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant