1. 24RHEIN
  2. Welt

Fußballspieler laufen mit Hunden ins Stadion – damit die Tiere adoptiert werden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Melissa Ludstock

Spieler von Dinamo Bucharest stehen auf dem Spielfeld und halten Hunde in den Händen.
Mehrere Hunde hatten im Stadion von Bukarest ihren großen Auftritt – und durften mit den Spielern auf den Rasen. © Razvan Pasarica/Imago

Es sind rührende Fotos: Spieler von Dinamo Bukarest stehen auf dem Spielfeld und halten Hunde in den Händen – um auf ein ernstes Problem aufmerksam zu machen.

Bukarest – Schüchtern schauen die Hunde in die Kamera – vielleicht ist ihnen die ganze Sache nicht geheuer. Immerhin stehen sie auf einmal vor tausenden Menschen in einem Fußballstadion, alle Augen auf sie gerichtet. So geschehen ist das bei einem Spiel in der rumänischen Liga von Dinamo Bukarest gegen den Stadtkonkurrenten FCSB Bukarest. Die Spieler liefen mit den Hunden aufs Spielfeld der Arena Națională in Bukarest, Rumänien.

Fußballspieler laufen mit Hunden ins Stadion – um auf wichtige Sachen hinzuweisen

Spieler von Dinamo Bucharest stehen auf dem Spielfeld und halten Hunde in den Händen.
Spieler von Dinamo Bukarest liefen mit Hunden und Welpen ins Stadion – eine Aktion mit ernstem Hintergrund. © Alex Nicodim/Imago

Natürlich ist es ungewohnt, Hunde mitten auf dem Rasen eines großen Fußball-Stadions zu sehen – für Hund wie für Mensch. Immerhin passen 55.600 Menschen ins Stadion in der rumänischen Hauptstadt. Doch die Aktion hat einen ernsten Hintergrund. „Adoptiere einen Hund“, ist auf einem Plakat zu lesen, das vor den Spielern hochgehoben wird. „Fülle die Leere in deinem Leben“, ist die klare Message der Aktion, ebenfalls auf dem Plakat zu lesen. Den Tieren soll so geholfen werden, ein neues Zuhause zu finden.

Süße Aktion: Hunde im Fußballstadion – der Hintergrund ist ernst

Deian Sorescu von Dinamo Bucharest hält einen Hund in den Armen.
Im Arm von Deian Sorescu durfte dieser kleine Hund mit ins Stadion. © Alex Nicodim/Imago

Die Aktion des Fußballverbands macht auf die Situation von Straßenhunden in Rumänien aufmerksam. Das Projekt trägt den Namen „Füll die Lücke in deinem Leben“ („Fill the gap in your life“). Die Hunde leben in öffentlichen Tierheimen und können jederzeit adoptiert werden. Dafür wurden die Hunde bereits geimpft, kastriert und entwurmt.

Straßenhunde in Rumänien

Dabei nimmt die Aktion Bezug zur schwierigen Situation von Straßenhunden. In Rumänien leben tausende Hunde auf der Straße. „Viele von ihnen sind krank und unterernährt“, schreibt der deutsche Tierschutzbund. Die Hunde würden sich unkontrolliert fortpflanzen, Welpen, die niemand will, werden einfach auf der Straße ausgesetzt. „So schließt sich der Kreis und das Leid der Straßenhunde nimmt kein Ende.“

Doch der Auftritt beim Spiel am 12. September soll keine einmalige Aktion bleiben: Noch über die gesamte Saison hinweg werden immer wieder Hunde mit Fußballspielern einlaufen, berichtet ran.de. Wer sich sorgt, dass ein Fußballstadion nicht die geeignete Umgebung für einen Hund ist: Feuerwerkskörper und Pyrotechnik wurden verboten. Vielleicht finden so einige der Vierbeiner schneller ein Zuhause – die Herzen einiger Fans dürften sie bereits im Sturm erobert haben. (mlu) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant