1. 24RHEIN
  2. Welt

Komet Leonard könnte mit bloßem Auge zu sehen sein – wann?

Erstellt:

Von: Jana Wehmann

Ein Komet fliegt durch das Weltall.
Das Bild des Kometen „C/2021 A1 Leonard“ wurde mit einem Teleskop in England aufgenommen. © University of Hertfordshire/dpa

Der Komet Leonard C/2021 A1 nähert sich der Erde und könnte im Dezember mit bloßem Auge zu sehen sein. Nasa-Experten vermuten, es könnte der hellste Komet 2021 werden.

Köln – Das Weltall ist in vielen Bereichen noch immer ein Mysterium, gleichzeitig macht es das aber auch spannend. Ein Großteil der Himmelsspektakel sind jedoch gar nicht zu erkennen und bleiben für die meisten Menschen verborgen. Die gute Nachricht: Der Komet Leonard C/2021 A1 wird derzeit von Experten beobachtet und könnte noch der hellste Komet 2021 werden – und an manchen Orten sogar mit dem bloßen Auge erkennbar sein. Wann und wie ist der Komet am besten zu sehen?

Leonard C/2021 A1: Komet im Dezember 2021 zu sehen

Der Komet wurde am 3. Januar 2021 von dem Astronom Greg Leonard am Observatorium Mount Lemmon Observatory in Arizona entdeckt. Seitdem trägt der Komet den Namen Leonard C/2021 A1. Schon zu Beginn des Jahres vermuteten die Experten, dass der Komet noch heller zu sehen sein werde – wenn er sich der Erde und der Sonne nähere, so berichtet es Earthsky. Aktuell wird der Komet von Experten beobachtet.

Dezember 2021: Wann ist der Komet Leonard C/2021 A1 zu sehen?

Wann kann ich Komet Leonard C/2021 A1 sehen?

Sonntag, 12. Dezember, zwischen 6 und 7 Uhr morgens

Genau dieser Fall tritt nun ein: Der Komet befinde sich derzeit zwischen den Umlaufbahnen von Mars und Erde. Am hellsten sind Kometen jedoch, wenn sie der Sonne am nächsten sind. Diesen Punkt werde Komet Leonard C/2021 A1 am 3. Januar erreichen. Der Erde am nächsten wird Komet Leonard am 12. Dezember sein. Am besten zu beobachten sei er laut Nasa zu diesem Zeitpunkt.

So könnte der Komet Leonard C/2021 nach der Einschätzungen der Vereinigung der Sternfreunde am 12. Dezember 2021 zwischen sechs und sieben Uhr mit dem bloßen Auge zu erkennen sein. Insofern Wetter und Morgendämmerung es zulassen, wäre der Komet dann am östlichen Horizont zu sehen. Noch besser würde man ihm aber mit Fernglas, Teleskop oder einer guten Fotoausrüstung zu Gesicht bekommen. Am besten sollte man sich an einem möglichst dunklen Ort mit freier Sicht befinden. Dann wäre er beim auffälligen Stern Arkturus im Sternbild Bootes sichtbar.

Hellster Komet 2021? Komet Leonard C/2021 A1 im Dezember am Himmel

Dass sich der Komet der Erde nähert, ist jedoch kein Grund zur Sorge: Laut Nasa-Experten werde der Komet Leonard mit einer Entfernung von fast 35 Millionen Kilometern an der Erde vorbeifliegen, schreibt das Portal Earthsky.

Aber wie hell wird der Komet Leonard am Himmel sein? Schätzungen zu Folge soll der Komet Leonard C/2021 A1 eine Helligkeit zwischen 5 und 2,6 erreichen – je niedriger, desto besser, so Earthsky. Die Vereinigung der Sternfreunde meint derweil: „Dieser Besuch des Kometen Leonard ist kein helles Himmelsereignis“. Kometen-Fans werden sich also wohl überraschen lassen müssen. Denn ob Komet Leonard der hellste Komet des Jahres wird, scheint mehr als unsicher. (jaw/os/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Dieser Text wurde am 8. Dezember um 17 Uhr inhaltlich aktualisiert. Neuerung: Bild und Informationen ergänzt.

Auch interessant