1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Politik

Großveranstaltungen: NRW-FDP fordert Abschaffung der Maskenpflicht

Erstellt: Aktualisiert:

Christof Rasche spricht bei einer Pressekonferenz.
FDP-Fraktionschef Christof Rasche fordert in NRW die Abschaffung der Maskenpflicht bei Großveranstaltungen (Symbolbild). © Federico Gambarini

Die FDP in NRW fordert die Abschaffung der Maskenpflicht bei Großveranstaltungen. NRW solle sich an Corona-Regeln in Schleswig-Holstein orientieren.

Düsseldorf – Die FDP-Fraktion im Düsseldorfer Landtag hat laut einem Medienbericht gefordert, künftig bei Großveranstaltungen wie Weihnachtsmärkten Maskenpflicht und Abstandsregeln abzuschaffen. Wie das Medienportal nw.de der Tageszeitung Neuen Westfälischen am Montag berichtete, bezeichnete FDP-Fraktionschef Christof Rasche solche Lockerungen als „verantwortbaren Schritt“, da das Ansteckungsrisiko im Freien extrem niedrig sei. Die Kommunen bräuchten jetzt schnell Klarheit, unter welchen Bedingungen sie Weihnachtsmärkte durchführen dürfen, so Rasche.

NRW Corona-Regeln: Maskenpflicht bei Weihnachtsmärkten

NRW solle sich dabei an den Lockerungen orientieren, wie sie die Landesregierung in Schleswig-Holstein vorsehe. Dort sind ab dem 20. September Veranstaltungen drinnen und draußen wieder ohne Einhaltung des Abstandsgebotes und der Maskenpflicht möglich. Innen ist allerdings die 3G-Regel einzuhalten. (jaw/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant