1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Politik

Coronavirus NRW: Maskenpflicht im Unterricht soll zurückkehren

Erstellt:

München: Eine Maske liegt im Unterricht in einem Gymnasium auf Unterrichtsunterlagen, während im Hintergrund Schülerinnen und Schüler mit Mund- und Nasenschutz zu sehen sind.
Schülerinnen und Schüler in NRW könnten schon bald wieder mit Maske im Unterricht sitzen. (Symbolbild) © Matthias Balk/dpa

In den Schulen in NRW könnte es bald schärfere Corona-Regeln geben. Schulministerin Gebauer will im Unterricht wieder die Maskenpflicht einführen.

Düsseldorf  – Die Corona-Zahlen steigen auch in Nordrhein-Westfalen weiter an, noch in dieser Woche sollen schärfere Corona-Regeln in Kraft treten. Auch in den Schulen sollen dann strengere Maßnahmen gelten – zumindest setzt sich dafür Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) ein. Sie werde dem Kabinett empfehlen, die Maskenpflicht am Sitzplatz in allen Schulen wieder einzuführen, kündigte Gebauer am Montag in Düsseldorf an.

Ein Unterricht von Angesicht zu Angesicht bleibt vor allem aus pädagogischer Sicht wünschenswert und auch für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler wichtig. Angesichts des Infektionsgeschehens inklusive der neu aufgetretenen Virusmutation „Omikron“ trete aber der Infektionsschutz wieder verstärkt in den Vordergrund.

Corona NRW: Maskenpflicht im Unterricht – Schulen sollen aber offen bleiben

„Wir reagieren damit in der jetzigen Situation auch auf die Rückmeldungen aus der Schulgemeinschaft, die sich durch die Rückkehr zur Maskenpflicht auch bei den Schülerinnen und Schülern sicherer fühlen“, erläuterte die Schulministerin und fügte hinzu: „Zudem versprechen wir uns davon ein geordneteres und verlässlicheres Verfahren zur behördlichen Anordnung von Quarantänemaßnahmen.“

Oberste Priorität bleibe, die Schulen offenzuhalten und den Präsenzunterricht zu sichern. Gerade in der Pandemie sei es entscheidend, dass für Kinder und Jugendliche ihr Schulalltag weiterhin gewährleistet sei, sie Struktur und Halt bekämen. Die Maskenpflicht im Unterricht war in NRW erst Anfang November ausgesetzt worden. Gleichzeitig war aber auch die Zahl der Corona-Tests erhöht worden. Schülerinnen und Schüler müssen nach der derzeit geltenden Regelung weiter den Mund-Nasen-Schutz im übrigen Schulgebäude tragen und wenn sie ihren festen Sitzplatz verlassen. Für den Außenbereich der Schulen in Nordrhein-Westfalen war die Maskenpflicht schon vor längerer Zeit abgeschafft worden.

NRW: Auch SPD und Grüne forderten Wiedereinführung der Maskenpflicht im Unterricht

SPD und Grüne hatten im Landtag in der vergangenen Woche die Wiedereinführung der Maskenpflicht im Unterricht gefordert. Auch der Verband Bildung und Erziehung (VBE) NRW forderte aufgrund der Zunahme der Infektionen und der Quarantänefälle, dass die Maskenpflicht am Platz wieder eingeführt werden solle. (nb mit dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant