1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Politik

Nach Protesten: Arbeitsminister Heil trifft sich mit Gorillas-Mitarbeiterin in Berlin

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Ein Auslieferungsfahrer des Lebensmittel-Lieferdienstes Gorillas fährt mit dem Fahrrad die Hoheluftschaussee hinauf.
Hubertus Heil trifft sich mit Gorillas-Mitarbeiterin in Berlin (Symbolbild). © Hanno Bode/IMAGO

Beim Lieferservice Gorillas kommt es seit Wochen zu Protesten. Nun will sich Arbeitsminister Hubertus Heil mit den Mitarbeitern in Berlin treffen.

Köln/Berlin – Seit Wochen kommt es zu Protesten beim Lebensmittel-Lieferservice Gorillas in Berlin. Ausgelöst durch die Kündigung eines Mitarbeiters ist eine Welle an Streiks losgetreten und die Gorillas-Mitarbeiter fordern, bessere Arbeitsbedingungen. Um die Proteste zu schlichten und sich mit den Fahrrad-Kurieren auszutauschen, machte Gründer und Geschäftsführer Kağan Sümer bereits eine Fahrrad-Tour und besuchte die einzelnen Lager in Deutschland. Nun will sich auch Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) persönlich in den Streit um bessere Arbeitsbedingungen beim Express-Bringdienst Gorillas einschalten.

Proteste bei Gorillas: Heil besucht Lieferservice-Mitarbeiter in Berlin

An diesem Dienstag gegen 14:15 Uhr (20. Juli) plant der Politiker in Berlin-Kreuzberg ein Treffen mit den Beschäftigten des Unternehmens, um sich ihren Fragen zu stellen, wie sein Ministerium mitteilte. Seit Wochen kommt es immer wieder zu Protestaktionen und Arbeitsniederlegungen seitens der Fahrerinnen und Fahrer, zuletzt am vergangenen Samstag. Sie kritisieren unter anderem befristete und unsichere Verträge, mangelhafte Ausrüstung und schlechte sowie späte Bezahlung. (jaw/dpa)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant