1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Politik

So feiert NRW-Chef Wüst – „Erst nach Gottesdienst fängt Weihnachten so richtig an“

Erstellt:

Hendrik Wüst bei einer PK zu Weihnachten.
Hendrik Wüst feiert Weihnachten im kleinen Familienkreis (Symbolbild). © Marcel Kusch/dpa

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst feiert Weihnachten im kleinen Kreis mit der Familie. Über die Feiertage möchte er Sport treiben und in die Kirche gehen.

Düsseldorf – Die Corona-Pandemie bestimmt auch das Weihnachtsfest des neuen nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Hendrik Wüst (CDU). Er werde Weihnachten „im kleinen Kreis der Familie“ feiern, sagte der 46-jährige Regierungschef der Deutschen Presse-Agentur. Außerdem freue er sich darauf, „mal wieder ein bisschen Sport zu machen“. Auch den Besuch eines Gottesdienstes habe er sich fest vorgenommen. „Erst nach einem feierlichen Gottesdienst, wenn zum Abschluss alle gemeinsam ‚O du fröhliche‘ singen, fängt Weihnachten so richtig an.“

Corona Weihnachten – NRW-Chef Wüst: „Erste Stunde des Tages gehört meiner Tochter“

Als Ministerpräsident in der Pandemie zu arbeiten, sei „natürlich eine große Verantwortung, die auch einfach viel Zeiteinsatz fordert“, räumte der Nachfolger von Armin Laschet ein. Die Tage seien „auch mal ein bisschen länger“ geworden. Aber es bleibe dabei: „Die erste Stunde des Tages am frühen Morgen gehört immer noch meiner Tochter. Das ist mir sehr wichtig.“ Auf die Frage, wann das sei, antwortete der verheiratete Vater einer neun Monate alten Tochter: u“Gegen sechs Uhr.“(jaw/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant