1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Politik

Corona: Booster-Impfung doch erst nach vier Monaten – NRW rudert zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Booster-Impfungen
Die Boosterimpfung nach vier Wochen bleibt für einige Fälle möglich. (Symbolfoto) © Bihlmayer Fotografie/Imago Images

Die Corona-Boosterimpfungen in NRW sollen ab doch erst nach vier Monaten möglich sein. Damit korrigiert die Landesregierung die vorherige Reduzierung auf vier Wochen.

Düsseldorf – Anfang der Woche war die Möglichkeit der Corona-Boosterimpfung in Nordrhein-Westfalen überraschenderweise auf vier Wochen reduziert worden, doch nun hat die Landesregierung ihre Meinung geändert. Nach massiver Kritik wird die Impf-Auffrischung wieder stark eingeschränkt.

Corona-Boosterimpfung in NRW: Fünf Monate Regelfall – ab vier Monaten für alle möglich

Bei einer Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus solle „im Regelfall“ ein Abstand von mindestens fünf Monaten zur Grundimmunisierung eingehalten werden, teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch mit. Jedoch könnten sich auch Personen boostern lassen, deren letzte Impfung mindestens vier Monate zurückliegt. Der Mindestabstand von vier Wochen sei in „Einzelfallentscheidungen aufgrund einer medizinischen Indikation“ weiterhin möglich. Ein entsprechender Erlass sei an die Kreise und kreisfreien Städte verschickt worden.

Ministerpräsident Hendrik Wüst hatte noch am Tag zuvor bekräftigt, dass Booster-Impfungen in NRW grundsätzlich nach vier Wochen möglich seien. Experten hatten diesen Alleingang Nordrhein-Westfalens massiv kritisiert.

Booster NRW: Corona-Impfung auch an Weihnachten und Neujahr möglich

Neben dem Zurückrudern für die Boosterimpfungen hat die Landesregierung auch die Impfmöglichkeiten über die Feiertage erweitert. Somit können Kreise und Städte nun auch am 1. und 2. Weihnachtstag sowie am Neujahrstag Impfungen anbieten. Damit möchte man die „Impfungen der Bevölkerung weiter schnellstmöglich voranzubringen.“

Corona Booster-Impfung: Wo es die Impfung in NRW gibt

(os mit dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant