1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Politik

Landtagswahl in NRW: CDU schießt gegen Kutschaty – angebliche Russland-Verbindung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Landtagswahl NRW: Alle wichtigen News zur NRW-Wahl im kompakten Überblick. Der Wahlkampf geht in den Endspurt – am 15. Mai 2022 wird gewählt.

Neuer News-Ticker zur NRW-Landtagswahl 2022

Dieser Ticker wurde beendet. Jedoch gibt es bei 24RHEIN an anderer Stelle weiterhin aktuelle News zur Landtagswahl am 15. Mai 2022.

Düsseldorf – Wer soll Nordrhein-Westfalen in den nächsten Jahren regieren? Die Bevölkerung bestimmt zwar nur, wer im Landtag in Düsseldorf sitzen wird, jedoch hat dies direkte Auswirkung auf die Bildung der neuen Landesregierung. Alle News zur Landtagswahl in NRW 2022.

Update vom 30. April, 10:48 Uhr: Vor den Wahlen kommt es immer wieder zu Pannen – so nun auch in Düsseldorf. Dort haben einige Wahlberechtigte doppelte Briefwahlunterlagen für die Landtagswahl erhalten. Nach Angaben der Stadt handelt es sich um zehn Fälle. Auch in Meckenheim und Windeck im Rhein-Sieg-Kreis kam es zu einer Wahlpanne. Dort wurden falsche Merkblätter mit den Briefwahlunterlagen verschickt. Betroffene Wähler werden nun entsprechend informiert, heißt es. Alle Infos zu Wahlpannen in NRW zeigt 24RHEIN in einem Ticker.

NRW Landtagswahl 2022: Umfragen, Wahlprogramme, Kandidaten – alle Infos im Überblick

Landtagswahl NRW 2022: Löttgen (CDU) schickt Thomas Kutschaty Russland-Fragenkatalog

Update vom 28. April, 15:48 Uhr: Die nordrhein-westfälische CDU hat Thomas Kutschaty einen Fragenkatalog zu seiner Russland-Verbindung geschickt. Darunter auch die Frage nach der Verwendung des Corona-Impfstoffes „Sputnik V“. In der WDR-Sendung „Westpol Eins zu Eins“ hat Fraktionschef Bodo Löttgen nun diesen Schritt erklärt. Laut ihm hätte sich der SPD-Spitzenkandidat „vollkommen ohne Not“ schützend hinter Manuela Schwesig gestellt, während andere SPD-Landesverbände zeitgleich ihren Rücktritt gefordert haben. Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern steht wegen ihres Einsatzes für Nord-Stream in der Kritik.

Landtagswahl in NRW: Umfrage zeigt, wie verschieden die Direktkandidaten sind

Update vom 27. April, 12:00 Uhr: Wie divers sind die Direktkandidaten, die in den Wahlkreisen zur Landtagswahl in NRW antreten? Der WDR befragte dazu die mehr als 1000 Kandidierenden. 44 Jahre alt sind die Direktkandidaten im Durchschnitt, die jüngsten Bewerber der fünf größeren Parteien treten mit durchschnittlich rund 41 Jahren für die FDP an. Der höchste Anteil an Kandidatinnen geht für die Grünen ins Rennen, bei knapp 45 Prozent. Insgesamt treten in den Wahlkreisen mehr Männer als Frauen an, die Aufteilung liegt bei 70 zu 30 Prozent. Die Umfrage des WDR zeigt weitere Details: So sind 54 Prozent der Kandidierenden verheiratet, 38 Prozent ledigt und 7,5 Prozent geschieden.

Landtagswahl NRW: Neue Umfrage zeigt Kopf-an-Kopf-Rennen

Update vom 25. April, 11:00 Uhr: In gut drei Wochen sind die Bürger und Bürgerinnen in NRW dazu aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Eine aktuelle Umfrage (24. April) sieht CDU und SPD fast gleich auf – mit jeweils 31 und 30 Prozent der Stimmen. Die CDU legt damit leicht zu (29 Prozent), der Wert der SPD bleibt unverändert (Civey-Umfrage vom 22. April). Die Infratest-dimap-Befragung im Auftrag des WDR-Magazins „Westpol“ sieht die Grünen mit 16 Prozent auf Platz 3.

Landtagswahl NRW 2022: „Politboxen“ mit Kutschaty, Stamp und Neubaur

Update vom 22. April, 16:45 Uhr: Ungewöhnlicher Schlagabtausch vor der Landtagswahl: Am 29. April werden Spitzenpolitiker von CDU, SPD, FDP und Grünen zum „Politboxen“ in Düsseldorf erwartet. Laut Veranstalter treffen sich die Teilnehmer in einem Boxring – allerdings nur zum Reden. In zwölf Runden hat jeder jeweils zwei Minuten Zeit, etwas zu bestimmten Themen zu sagen. Ebenfalls vor Ort: Box-Legende Henry Maske.

Wie die Veranstalter mitteilten, sollen für SPD, Grüne und FDP die jeweiligen Spitzenkandidaten teilnehmen – also Thomas Kutschaty, Mona Neubaur und Joachim Stamp. Für die CDU soll den Angaben zufolge statt Spitzenkandidat Hendrik Wüst Fraktionschef Bodo Löttgen in den Ring steigen. Laut der Partei hat Wüst an dem Abend Termine als Ministerpräsident. Vor dem Kampf der Worte soll es übrigens drei Runden Amateurboxen geben.

Landtagswahl NRW 2022: Briefwahl-Panne in Bonn – 1000 Menschen haben ungültige Stimmzettel

Update vom 22. April, 14:32 Uhr: Rund 1000 Wahlberechtigten in Bonn sind vor der NRW-Landtagswahl falsche Briefwahlunterlagen zugestellt worden. Die Briefe für den Kommunalwahlbezirk „Äußere Nordstadt“ enthielten die falschen Stimmzettel, teilte die Stadt am Freitag (22. April) mit. Der Bezirk sei bei der Vorbereitung der Unterlagen versehentlich einem falschen Wahlkreis zugeordnet worden. Eine Wählerin habe dies bemerkt.

Landtagswahl NRW 2022: Kleinpartei „Volt“ wirbt für Zweitstimmen – Wahlspot mit Europa-Fokus

Update vom 22. April, 12:58 Uhr: Die Partei „Volt“ hat ihren Wahlspot zur Landtagswahl in NRW veröffentlicht. Die 2017 gegründete Vereinigung setzt ihren Fokus klar auf Europa. Kein Wunder: denn Volt ist als „paneuropäische“ Partei in fast allen Ländern Europas vertreten. Das Grundsatz-Programm ist bei allen gleich.

Landtagswahl NRW 2022: Hendrik Wüst wird wegen Wahlkampf-Auftritt kritisiert – „Versäumnisse“

Update vom 21. April, 16:24 Uhr: NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst hat mit einem Besuch in Krefeld auf das Landesprogramm „NRW kann Schwimmen“ aufmerksam gemacht. „Keine andere Generation hat so sehr unter den Folgen der Pandemie gelitten wie Kinder und junge Menschen“, sagte Wüst am Donnerstag. Doch anschließend gab es mächtig Kritik für Wüst. „Ein Termin am Beckenrand kann über die Versäumnisse von Schwarz-Gelb nicht hinwegtäuschen: Die Schwimmausbildung hat für CDU und FDP keine Priorität. Ein Rückgang von Schwimmbädern und weniger Schwimmkurse sind die Bilanz der Landesregierung“, sagte der sportpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Markus Herbert Weske.

Landtagswahl NRW 2022: Wahl-O-Mat jetzt online – in 38 Fragen zur richtigen Partei

Update vom 21. April, 11:58 Uhr: Welche Partei passt am besten zu mir? Eine Frage, die sich viele unentschlossene Wählerinnen und Wähler bis zur NRW-Landtagswahl am 15. Mai noch das ein oder andere Mal stellen dürften. Deshalb ist nun das Online-Wahlhilfe-Tool Wahl-O-Mat für die NRW-Landtagswahl 2022 gestartet. Darin kann man 38 Fragen und Thesen beantworten und im Anschluss überprüfen, welche Parteien mit den eigenen politischen Vorstellungen am besten übereinstimmen.

Landtagswahl NRW 2022: CDU-Programm hat meiste Rechtschreibfehler – AfD redet gern über sich selbst

Update vom 20. April, 16:04 Uhr: Im Zuge der NRW-Landtagswahl hat ein User des Social-Media-Netzwerkes Reddit einen besonderen Blick auf die verschiedenen Wahlprogramme geworfen. Und zwar hat er die Sprache der Papiere von CDU, SPD, Grüne, FDP, AfD, Die Linke und der Kleinstpartei Volt miteinander verglichen. Zur Orientierung wurden diesen noch der Roman-Klassiker „Die unendliche Geschichte“ gegenübergestellt. Dabei gab es ein paar interessante Erkenntnisse. So haben CDU und Volt mit drei Rechtschreibfehlern die meisten. Das meistgenutzte Wort im AfD-Wahlprogramm ist tatsächlich „AfD“, bei den anderen Parteien dagegen „NRW“ oder „Menschen“.

Landtagswahl NRW 2022: Wahlpanne in Brilon – Fehler bei Briefwahlunterlagen

Update vom 19. April, 18:05 Uhr: Wenige Wochen vor der Landtagswahl 2022 in NRW ist es in Brilon im Hochsauerlandkreis zu einer Panne bei den Briefwahlunterlagen gekommen. Die Unterlagen enthielten eine fehlerhafte Anlage, teilte die Stadt mit. Die bis zum Osterwochenende ausgestellten Briefwahlunterlagen behalten aber ihre Gültigkeit, da der Stimmzettel nicht betroffen ist, wie die Kommune betonte.

Landtagswahl NRW 2022: SPD laut aktueller Umfrage knapp vor CDU

Update vom 18. April, 12:47 Uhr: In einer aktuellen Umfrage vier Wochen vor der Landtagswahl in NRW liegt die SPD knapp vor der CDU des amtierenden Ministerpräsidenten Hendrik Wüst. Im NRW-Trend, den das Meinungsforschungsinstitut Insa für die Bild am Sonntag erhoben hat, kommen die Sozialdemokraten mit ihrem Spitzenkandidaten Thomas Kutschaty auf 31 Prozent. Die CDU hingegen erreicht 29 Prozent, die Grünen 14, die FDP 10 Prozent und die AfD 7 Prozent. Schlusslicht bildet die Linke mit 4 Prozent.

Landtagswahl NRW 2022: Plakate beschmiert und zerrissen – Kölner SPD-Politikerin mit Anzeige

Update vom 15. April, 11:05 Uhr: Vor der Landtagswahl am 15. Mai 2022 hängen inzwischen schon die meisten Wahlplakate – bzw. noch, wenn es nach Auskunft der Parteien geht. Demnach gab die SPD gegenüber der Deutschen Presse-Agentur an, mit über 1.000 Fällen von Vandalismus an Wahlplakaten. Besonders betroffen sei der Kölner Norden. Auch die CDU in Düsseldorf berichtet von frühen Beschädigungen in diesem Wahlkampf, bereits zwei Tage nach erstem Aufhängen wären die ersten Plakate bereits beschädigt worden.

Landtagswahl NRW 2022: Wahlkampf-Website von Ursula Heinen-Esser abgeschaltet

Update vom 14. April, 14:14 Uhr: Ex-NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser verabschiedet sich nach und nach aus dem Wahlkampf für die NRW-Landtagswahl am 15. Mai. Am Donnerstag (14. April) war ihr Internetauftritt nicht mehr zu erreichen. Unter der Adresse „www.heinen-esser.de“ war nur noch der allgemeine Hinweis „Die Webseite ist zur Zeit in Wartung“ zu lesen. Wie es aus Parteikreisen hieß, sollen auch die Wahlplakate der CDU-Politikerin in Köln nach und nach eingesammelt werden.

Trotz des Rücktritts von Heinen-Esser, bleibt sie CDU-Kandidatin im Wahlkreis 18 Köln VI. Aus rechtlichen Gründen kann sie ihre Bewerbung sowohl für den Wahlkreis als auch auf der CDU-Landesliste nicht mehr zurückziehen. Die Ex-Ministerin hat aber angekündigt, im Fall ihrer Wahl das Mandat im Landtag nicht anzunehmen. Heinen-Esser war vergangene Woche im Zuge der „Mallorca-Affäre“ zurückgetreten.

Landtagswahl NRW 2022: Kutschaty schließt in Umfrage zu Wüst auf – aber kein Heinen-Esser Effekt

Update vom 13. April, 17:17 Uhr: In der neuesten Umfrage zur NRW-Landtagswahl kann sich vor allem die SPD über einen Positiv-Trend freuen. Im Direktvergleich zwischen Hendrik Wüst und Thomas Kutschaty, kann letzterer deutlich Boden gut machen. Zwar liegt der amtierende Ministerpräsident bei einer Direktwahl immer noch vorne, doch der SPD-Spitzenkandidat ist deutlich enger dran als noch im März. Bei der klassischen Sonntagsfrage sind CDU und SPD derweil gleich auf, somit kann die SPD in der Umfrage nicht vom Eklat um Heinen-Esser profitieren.

Landtagswahl NRW 2022: WDR Kandidatencheck online

Update vom 13. April, 10:58 Uhr: Am Dienstag ist der WDR Kandidaten-Check zur NRW-Landtagswahl erschienen. Rund 850 der über 1000 Direktkandidaten haben dabei Video-Antworten zu verschiedenen Fragen eingereicht. Dadurch sollen Wählende nicht nur mehr Auskünfte über die Direktkandidaten in den 128 Wahlkreises zur Landtagswahl erhalten, sondern auch die Positionen miteinander vergleichen können. Dies soll dann wiederum bei der Wahlentscheidung helfen.

Landtagswahl NRW 2022: Neubaur betont Wahlampf-Einfluss von Ukraine-Krieg

Update vom 9. April, 18:50 Uhr: Rund fünf Wochen vor der Landtagswahl in NRW hat der Ukraine-Krieg auch Einfluss auf den Wahlkampf der Parteien wie den Grünen. „Dieser Wahlkampf wird ein anderer sein – auch weil wir ihn als Oppositionskraft stärker in dem Bewusstsein führen, dass es ein Privileg ist, in einer freiheitlichen Demokratie für unsere Positionen werben zu können“, sagte Mona Neubaur auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. „Wir haben uns unmittelbar nach Kriegsbeginn sehr kritisch über unsere bereits finalisierte Kampagne gebeugt und entschieden, an einigen Stellen Anpassungen vorzunehmen. Wir haben beispielsweise unseren TV-Spot um einen Bezug zur Ukraine ergänzt“, ergänzte die Spitzenkandidatin der Grünen.

Umfrage Landtagswahl NRW 2022: Wüst vor Kutschaty – aber Mehrheit will SPD-Regierung

Update vom 5. April, 14:12 Uhr: Die neueste Umfrage zur Landtagswahl in NRW hat sehr verschiedene Ergebnisse: Im aktuellen Wahltrend des WDR zeigt sich ein unterschiedliches Bild zu den Wahlpräferenzen für die NRW-Landtagswahl. So bevorzugt die Mehrheit der Befragten zwar Hendrik Wüst als Ministerpräsidenten vor seinem Herausforderer Thomas Kutschaty. Jedoch wünscht sich wiederum fast die Hälfte nach der Wahl zum neuen NRW-Landtag eine SPD-geführte Landesregierung.

Landtagswahl NRW 2022: Abgeordnetenwatch ermöglicht Fragen an Direktkandidaten

Update vom 30. März, 14:27 Uhr: Die Bevölkerung kann online Fragen an Landtagswahl-Direktkandidaten stellen: Seit Mittwoch (30. März) können an die 960 Direktkandidaten in 128 Wahlkreisen über das Internetportal Abgeordnetenwatch.de Fragen gestellt werden. Für alle Kandidierenden wurde dort Profile mit Steckbrief und politischen Zielen eingestellt. Fragen sowie Antworten werden auf der Plattform veröffentlicht, sofern sie dem Kodex der Organisation entsprechen.

NRW Landtagswahl 2022: Linke veröffentlicht Wahlkampfspot

Update vom 30. März, 10:27 Uhr: Die Linke hat in ihrem Wahlkampfspot zur NRW-Landtagswahl viel Kritik geübt: „Ohne DIE LINKE im Landtag gibt es keine soziale Gerechtigkeit in Nordrhein-Westfalen“, schrieb die Linke.NRW am Dienstagabend (29. März) auf Facebook. Der Anlass: Die Bewerbung des neuen Wahlkampfspots zur Landtagswahl in NRW.

Landtagswahl NRW 2022: 29 Parteien mit Landeslisten zugelassen

Update vom 29. März, 16:45 Uhr: Jetzt ist klar, welche Parteien bei der NRW-Landtagswahl antreten dürfen: Der Landeswahlausschuss hat bekannt gegeben, welche Landeslisten alles für die Landtagswahl in NRW zugelassen werden. Insgesamt 29 Parteien wird man mit der Zweitstimme wählen können. Darunter auch zwölf, die man 2017 nicht auf dem Stimmzetteln standen. Sechs Landeslisten wurden derweil abgelehnt – aus sehr verschiedenen Gründen.

Montage: Links der Plenarsaal des NRW-Landtages in Düsseldorf und rechts ein Stimmzettel wird in einen Kasten geworfen.
Bei der Landtagswahl werden die Abgeordneten des Düsseldorfer Parlaments neu gewählt. (Montage) © Jochen Tack/Imago und Oliver Berg/dpa

NRW Landtagswahl 2022: Grünen-Kandidatin Mona Neubar träumt nicht vom Job Klimaministerin

Grünen-Spitzenkandidatin Grünen Mona Neubaur verrät ihren Berufstraum: In einem Interview hat Mona Neubaur über ihre Wurzeln und ihre Job-Ambitionen gesprochen. Sie hätte nicht den Anspruch, bei der NRW-Landtagswahl Ministerpräsidentin zu werden, erklärte die Spitzenkandidatin der Grünen. Dabei verriet sie auch, dass ihr Traumjob noch nicht mal in der Politik liegt. Zudem sprach Neubaur auch über ihre Haltung zu Hendrik Wüst und Thomas Kutschaty. (os mit dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Text wird laufend aktualisiert.

Auch interessant