1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Politik

Landtagswahl NRW: Umfragen zeigen, welche Themen eine Rolle spielen könnten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Vor der Landtagswahl in NRW sind die Menschen mit vielen Themen und Probleme beschäftigt. Umfragen zeigen, welche wahlentscheidend werden könnten.

Düsseldorf – Wie jede andere Wahl, ist auch die anstehende Landtagswahl in NRW von Themen und Problemfeldern geprägt. Wie sich in den letzten Umfragen gezeigt hat, stehen für die Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen dabei aktuelle Ereignisse wie der Ukraine-Krieg direkt oder indirekt im Fokus.

Landtagswahl NRW 2022: Wichtigste Themen und Probleme – Überblick

Zwei Umfragen von Anfang Mai 2022 haben die Menschen in NRW auch nach den wichtigsten Problemen im Land gefragt. Dabei konnten jeweils mehrere Probleme genannt werden. Das sind die jeweils meist genannten Themen-Felder:

ZDF-Politbarometer NRW (6. Mai)NRW-Check (4. Mai)
1.Energiepolitik und Umweltschutz (24 Prozent)Inflation/Preissteigerung (22 Prozent)
2.Bildung und Schule (18 Prozent)Corona allgemein (22 Prozent)
3.Ukraine/Russland (16 Prozent)Klima- und Umweltschutz (18 Prozent)
4.Verkehr (16 Prozent)Bildung (17 Prozent)
5.Infrastruktur (13 Prozent)Verkehr/Mobilität (17 Prozent)
6.Inflation/Benzinpreise (12 Prozent)Migration/Flüchtlinge (16 Prozent)

NRW Landtagswahl: Umfragen zu größten Problemen – Umwelt, Bildung und Inflation vorne

Die letzten beiden Stimmungsbilder zu den wichtigsten Problemen in NRW fallen zwar nicht genau gleich aus, dennoch stechen einige klar hervor. Ganz oben ist das Themenfeld Energie, Umwelt- und Klimaschutz. Bei der ZDF-Befragung zur NRW-Landtagswahl landet es mit 24 Prozent auf Platz eins, beim NRW-Check zur Wahl in NRW mit 18 Prozent immerhin auf Platz drei. Dicht dahinter sind Bildung (ZDF: 18, NRW-Check: 17 Prozent), Inflation (ZDF: 12, NRW-Check: 22 Prozent) und Verkehr (ZDF: 16, NRW-Check: 17 Prozent).

Beim ZDF erhielten alle weiteren genannten Probleme unter zehn Prozent. Beim NRW-Check waren noch der Ukraine-Krieg (14 Prozent), Wirtschaft (14 Prozent), der Unmut über Politik/Politiker (12 Prozent) und Wohnungsmangel/Mieten (10 Prozent) zweistellig.

Problem-Umfrage zur NRW-Landtagswahl: Welche Parteien wovon profitieren könnten

Für die bei der NRW-Landtagswahl antretenden Parteien sind diese Problem-Aussagen besonders relevant. Denn Parteien, denen eine besondere Kompetenz in einem führenden Themenbereich zugesprochen wird, könnten der Wahlentscheidung profitieren. Laut der ZDF-Umfrage liegen die Grünen klar bei Energie- und Umweltpolitik vorne. Die CDU führt derweil bei Wirtschaft und damit verbundenen auch Inflation und die SPD liegt bei Bildung an erster Stelle. Bei Verkehr liegt beispielsweise keine Partei klar vorne.

News zur NRW-Landtagswahl 2022

Alle aktuellen Infos zu Umfragen, Wahlkampf, Entscheidungen, Fristen und mehr gibt es im News-Ticker zur NRW-Landtagswahl 2022.

Landtagswahl NRW 2022: Daher kommen die Themen-Abweichungen bei den Umfragen

Zwischen den beiden Umfragen gibt es teils größere Abweichungen. So kommt es zum Beispiel, dass Corona beim NRW-Check mit am meisten genannt wurde, beim ZDF aber gar nicht in den oberen Plätzen vorkommt. Das kann unter anderem daran liegen, dass beide Befragung zu einem unterschiedlichen Zeitraum stattgefunden haben. Das Politbarometer NRW des ZDF wurde vom 3. bis 5. Mai 2022 durchgeführt. Der NRW-Check bereits vom 19. bis 26. April.

Eine Frau blickt auf Wahlplakate zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen.
Die Menschen in NRW machen sich vielmals Gedanken wegen bezahlbarer Energie und Bildung. (Symbolbild) © Wolfgang Maria Weber/Imago

NRW Landtagswahl 2022: Umfragen, Kandidaten, Wahlprogramme – alle Infos im Überblick

(os) Tipp: Fair und verlässlich informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant