1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Politik

Ministerpräsidenten-Wahl live im WDR: Sendezeit und Programm im Überblick

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Landtag in Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Der WDR liefert ab Mittwoch, 13 Uhr, Hintergründe, Entwicklungen und Fakten zur Ministerpräsidentenwahl in NRW. (Archivbild) © Malte Krudewig/dpa

Am Mittwoch soll ein neuer Ministerpräsident für NRW gewählt werden. Verkehrsminister Hendrik Wüst soll dann Nachfolger von Laschet werden. Der WDR berichtet live.

Köln – Am Mittwoch soll Hendrik Wüst (CDU) die Nachfolge von Armin Laschet antreten und neuer Ministerpräsident in Nordrhein-Westfalen werden. Über die Ministerpräsidenten-Wahl berichtet der WDR live in einer Sondersendung. Alle Entwicklungen und Fakten rund um die Wahl im Landtag Düsseldorf liefert der WDR dann ab Mittwoch, 13 Uhr.

WDR: Sondersendung Ministerpräsidenten-Wahl NRW – Programm am Mittwoch

„Im WDR-Studio analysiert Moderatorin Liz Shoo den Wahlvorgang gemeinsam mit dem Politikwissenschaftler Prof. Andreas Blätte von der Universität Duisburg-Essen. WDR Landespolitik-Chef Jochen Trum kommentiert das Geschehen live aus dem Düsseldorfer Plenarsaal“, teilte der WDR mit. Zudem werde der Reporter Henrik Hübschen vor Ort mit zahlreichen Gästen über die Situation von NRW und die Herausforderungen für den neuen Amtsinhaber sprechen, heißt es weiter.

Auch im WDR Hörfunk werde die Ministerpräsidenten-Wahl aufgegriffen. Dort soll in Beiträgen und Gesprächen mit Korrespondenten auf allen Wellen über das anstehende Ereignis berichtet werden. Online soll die Wahl auf wdr.de übertragen werden, es sollen außerdem Hintergründe zur Regierungsbilanz von Armin Laschet und Portraits von Hendrik Wüst geben.

Ministerpräsident in NRW: WDR berichtet live über Wahl – Wüst bisher einziger Kandidat

Hendrik Wüst soll neuer Ministerpräsident für NRW werden – das ist über ihn bekannt

Hendrik Wüst kommt aus dem Münsterland und ist schon als Teenager in die CDU eingetreten. Der breiten Öffentlichkeit war er jedoch bislang kaum bekannt. Bis 2010 war er Generalsekretär, seit 2017 ist er als NRW-Verkehrsminister tätig. Privat ist er passionierter Jäger, Krimi-Fan und fährt gerne Fahrrad.

Bisher steht nur der NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) zur Wahl. Auf ihn hat sich die Koalition aus CDU und FDP geeinigt. Armin Laschet (CDU), hat sein Amt als Ministerpräsident am Montag abgelegt. Er wird künftig als Abgeordneter in den Deutschen Bundestag wechseln. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant