1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Politik

Ergebnis NRW-Wahl: Klarer CDU-Sieg, SPD historisch schlecht – Grüne mit Rekord

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Das vorläufige Endergebnis zur NRW-Wahl zeigt: Die CDU von Hendrik Wüst erhält die meisten Stimmen, gefolgt von SPD und Grüne. Für die FDP war es knapp.

Update vom 16. Mai, 10:02 Uhr: Das vorläufige Ergebnis der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 15. Mai 2022 wurde verkündet. Demnach hat die CDU die meisten Stimmen geholt, zweitstärkste Kraft ist die SPD – sie erreichte jedoch ein historisch schlechtes Ergebnis. Das vorläufige Ergebnis im Einzelnen:

ErststimmeZweitstimmeSitzverteilung
CDU36,6 %35,7 %76, davon 6 Überhangmandate
SPD29,4 %26,7 %56, davon 4 Ausgleichsmandate
Grüne17,8 %18,2 %39, davon 3 Ausgleichsmandate
FDP5,5 %5,9 %12, kein Ausgleichsmandat
AfD5,2 %5,4 %12, davon 1 Ausgleichsmandat
Die Linke2,3 %2,1 %Kein Landtag-Einzug
Andere3,4 %6,1 %Kein Landtag-Einzug

Der neue Landtag in NRW wird mit 195 Sitzen voraussichtlich etwas kleiner. In der letzten Periode saßen im Parlament 199 Abgeordnete. „.Der Landeswahlausschuss wird das endgültige amtliche Ergebnis der Landtagswahl 2022 voraussichtlich am Montag, dem 30. Mai 2022, in einer öffentlichen Sitzung im Landtagsgebäude in Düsseldorf feststellen“, so der Landeswahlleiter. Wie nun klar ist, lag die Wahlbeteiligung in NRW bei nur 55,5 Prozent und erreichte damit ein historisches Tief. Bei der NRW-Landtagswahl 2017 gaben 65,2 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab.

Landtagswahl NRW: Rot-Grün wohl ohne Mehrheit – FDP drin

Update, 22:00 Uhr: Für Rot-Grün wird es so nicht reichen. In der neuesten ZDF-Hochrechnung steht die SPD bei 26,6 Prozent, die Grünen fallen erstmals an diesem Abend unter 18 Prozent (17,9 Prozent). Da auch die FDP weiterhin mit 5,7 Prozent im Landtag sitzen wird, liegt es letztlich an der Spitzenkandidatin der Grünen. Mona Neubaur ist die Königsmacherin. Koaliert sie mit der CDU, wählt sie einen Partner, der exakt doppelt so viele Stimmen auf sich vereint – die Christdemokraten liegen bei 35,8 Prozent.

NRW-Wahl: Ergebnis – Erfolg für CDU, SPD auf Platz 2

Update, 20:51 Uhr: Lange lagen FDP und AfD gleichauf mit jeweils 5,6 Prozent. In der neuesten Hochrechnung des ZDF kann die AfD nun leicht auf 5,8 Prozent davonziehen. Da niemand mit der Partei koalieren möchte, ist deren Ergebnis für die Regierungsbildung eher zweitrangig. Ganz anders sieht das bei den Liberalen aus. Falls die FDP (weiter bei 5,6 Prozent) den Einzug in den Landtag noch verpassen sollte, gäbe es plötzlich ganz neue Mehrheitsverhältnisse. Dann würde es sogar für Rot-Grün reichen.

Update, 20:25 Uhr: Geht da etwa noch etwas für die CDU? Schon jetzt ist klar: Das Ergebnis der Partei von Ministerpräsident Hendrik Wüst ist ein großer Erfolg für die Christdemokraten. Doch es könnte noch besser kommen. In den ersten Prognosen lag die CDU bei 35 Prozent, die neueste ARD-Hochrechnung weist die Partei mit 35,8 Prozent aus. Die SPD fällt hingegen auf 26,7 Prozent. Bei einer Partei verändert sich an diesem Wahlabend wenig: Die Grünen bleiben stabil um und bei 18 Prozent – aktuell sind es 18,1 Prozent.

NRW-Wahl: Hochrechnungen – Linke verpasst Einzug in den Landtag

Update, 20:10: Die Linke kann in der neuesten ZDF-Hochrechnung 0,1 Prozent gewinnen – bleibt mit 2,1 Prozent jedoch weiter weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Die FDP steht nun bei 5,6 Prozent und kann sich nach langem Zittern sicher sein, dass es zumindest mit dem erneuten Einzug in den Düsseldorfer Landtag klappt. Die Frage des Abends für die SPD lautet: Schafft sie noch die 27 Prozent? Aktuell lautet die Antwort Nein, die Sozialdemokraten stehen bei 26,9 Prozent.

Update, 20:03: Für die SPD ist in der ARD-Hochrechnung nach unten scheinbar immer noch Platz. Die Sozialdemokraten rutschen auf 26,7 Prozent ab. Mit jedem weiteren, verlorenen Prozentpunkt wird eine SPD-Regierung in NRW rechnerisch unwahrscheinlicher. Obendrein wird der Abstand zur CDU, die stabil bei 35,7 Prozent steht, immer größer – was einen künftigen Ministerpräsidenten Thomas Kutschaty als klar Zweitplatzierten absurd aussehen ließe. Dennoch schloss SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert nicht aus, dass Kutschaty versucht, eine Regierung zu bilden.

Update, 19:46: Die FDP kann wohl aufatmen: Laut den neuesten Zahlen klettert die Partei auf 5,5 Prozent und kann damit etwas Puffer zur 5-Prozent-Hürde aufbauen. Steht bei der SPD am Ende des Abends eine „26“ vor dem Komma? Aktuell halten sich die Sozialdemokraten noch bei 27,0 Prozent.

Update, 19:10 Uhr: Die neuesten Hochrechnungen bestätigen das bisherige Bild. Die CDU kann sogar noch leicht zulegen auf 35,5 Prozent. Die SPD verliert 0,1 Prozent – das schlechteste Ergebnis aller Zeiten mit 27,3 Prozent wird immer realer. Die FDP muss mit 5 Prozent weiter um den Einzug bangen, die Grüne bleiben bei 18,3 Prozent und für die Linke (2 Prozent) ist die 5-Prozent Hürde unerreichbar weit weg. Die AfD wird es hingegen mit nun 5,7 Prozent sehr wahrscheinlich schaffen.

NRW-Wahl Ergebnis: Erste Hochrechnungen

Update, 18:48 Uhr: Auch die zweite Hochrechnung zeigt: Die CDU hat die Wahl in NRW deutlich gewonnen. Auf 35,3 Prozent kommt die Partei von Ministerpräsident Hendrik Wüst – und übertrifft damit alle Umfragen, welche die CDU nur knapp über 30 Prozent gesehen hatten. Auf Platz zwei landet die SPD mit 27,4 Prozent. Für die Sozialdemokraten ist es das schlechteste Ergebnis, das sie jemals in NRW erreicht haben. Zittern um den Einzug in den Landtag muss die FDP, die aktuell bei 5 Prozent liegt. Neben der CDU heißt der zweite große Sieger Grüne: Sie kommen auf 18,3 Prozent und haben ihr Ergebnis von 2017 fast verdreifacht. AfD und Linke liegen bei 5,9 bzw. 2 Prozent.

Update, 18:20 Uhr: Nun werden gespannt die ersten Hochrechnungen erwartet. Für gewöhnlich gibt es diese zwischen 18:30 und 19 Uhr. Dabei kommt es häufig zu größeren Änderungen gegenüber der Prognose.

Landtagswahl NRW: CDU bei 35 Prozent, SPD bei 28 Prozent, Grüne bei 18 Prozent

Update, 18:04: Und so sieht die Prognose von ZDF aus:

NRW-Wahl: Erste Prognose – CDU klar vorne

Update, 18:02 Uhr: Die erste ARD-Prognose zur Landtagswahl in NRW ist da:

Update, 16:45 Uhr: 24RHEIN berichtet den ganzen Abend live über die NRW-Landtagswahl – alle Infos, Hochrechnungen und Ergebnisse gibt es im Newsticker. Auch alle Ereignisse zur NRW-Wahl in Köln werden live begleitet.

NRW-Wahl: Welche Koalitionen sich laut Umfragen möglich?

Update, 14:00 Uhr: Die Halbzeit bei der Landtagswahl NRW ist bereits überschritten – Wahlberechtigte haben nun noch vier Stunden Zeit, um ihre Stimme abzugeben. Nach der Wahl wird sich entscheiden, welche Parteien eine Koalition bilden werden. 24RHEIN zeigt, welche Koalitionen nach der NRW-Wahl laut aktuellen Umfragen realistisch wären.

Landtagswahl NRW: Erste Prognose um 18 Uhr erwartet

Update vom 15. Mai, 11:50 Uhr: Die Wahllokale in NRW haben bereits seit 8 Uhr geöffnet. Eine erste Prognose wird es um 18 Uhr geben. Aktuelle Umfragen zeigten zuletzt die CDU mit einem knappen Vorsprung vor der SPD.

Landtagswahl NRW: Prognose, Hochrechnung und Ergebnisse

Hendrik Wüst und Thomas Kutschaty (freigestellt) bei der NRW-Landtagswahl, im Hintergrund weht eine NRW-Flagge.
Kämpfen in NRW um die Gunst der Wähler: Hendrik Wüst (CDU, l.) und Thomas Kutschaty (SPD) (IDZRW-Montage). © Friso Gentsch/dpa & Rolf Vennenbernd/dpa & Guido Kirchner/dpa

Düsseldorf – Am 15. Mai 2022 wird bei der Landtagswahl in NRW ein neues Landesparlament in Düsseldorf gewählt. Die jüngsten Umfragen zur NRW-Landtagswahl prognostizieren ein knappes Rennen zwischen SPD und CDU. Doch wie sehen die Wahlergebnisse tatsächlich aus? Alle Prognosen, Hochrechnungen und Ergebnisse im 24RHEIN-Ticker.

Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2022
Was?Volkswahl zum 18. Landtag des Landes Nordrhein-Westfalen
Datum15. Mai 2022
OrtNordrhein-Westfalen, Deutschland

Landtagswahl NRW 2022: Wann gibt es die erste Prognose?

Die erste Einschätzung zum Ausgang der NRW-Landtagswahl gibt es am 15. Mai 2022 direkt um 18 Uhr. Dann wird die erste Prognose veröffentlicht. Die Prognose beruht auf einer repräsentativen Befragung, die an Wahllokalen in ganz NRW durchgeführt wird. Dabei werden die Wählenden befragt, für wen sie ihre Zweitstimme abgegeben haben. Daraus ergibt sich die Prognose.

Landtagswahl NRW 2022: Wann kommt die Hochrechnung?

Anschließend folgen im Laufe des Abends nach und nach die sogenannten Hochrechnungen. Die erste Hochrechnung wird meist gegen 18:30 Uhr erwartet, danach folgen dann regelmäßig weitere. Diese basieren auf dem bisherigen Zwischenstand der ausgezählten Stimmen. Die Hochrechnungen werden im Laufe des Abends immer genauere Zwischenergebnisse liefern.

NRW Landtagswahl: Wann gibt es die Ergebnisse?

Nachdem alle abgegeben Stimmen ausgezählt wurden, wird ein vorläufiges Endergebnis für die Landtagswahl in NRW bekannt gegeben. Da Nordrhein-Westfalen das bevölkerungsreichste Bundesland ist, dauert dies für gewöhnlich etwas länger als zum Beispiel in kleineren Ländern wie dem Saarland. Bei der letzten NRW-Landtagswahl 2017 wurde dieses erst um ca. 4 Uhr nachts beziehungsweise morgens am darauffolgenden Tag (16. Mai) verkündet.

Das Wahlergebnis wird anschließend nochmal überprüft. Dies dauert für gewöhnlich mehrere Wochen. Bei der letzten Landtagswahl in NRW dauerte dies fast drei Wochen. Erst danach wird dann das offiziell amtliche Endergebnis verkündet.

Wahlsystem, Wahlkreise und Stimmen

Bei der Landtagswahl gibt es wie bei der Bundestagswahl eine Erst- und eine Zweitstimme. Das bedeutet: 128 Mitglieder des Landtags werden über die Erststimme direkt in 128 Wahlkreisen gewählt. Bei der Zweitstimme stehen die Parteien zur Wahl. Proportional zum Ergebnis erhalten die Parteien Sitze im Landtag, soweit sie mindestens 5 Prozent der Stimmen erhalten. Die Sitze der jeweiligen Parteien werden zuerst anhand der gewählten Direktkandidaten und wenn nötig noch anhand der Kandidaten auf den Landeslisten verteilt.

(os) Tipp: Fair und verlässlich informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant