1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Politik

TV-Triell bei ProSieben am 19. September: Sendetermin, Infos und Moderatoren – Überblick

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Das Logo von der Sendung „Das TV-Triell“ von ProSieben, Sat.1 und Kabeleins.
„Das TV Triell“ ist das finale Triell von Laschet, Baerbock und Scholz © ProSieben/SAT.1 /Kabeleins

Im dritten TV-Triell müssen Laschet, Baerbock und Scholz noch einmal alles geben. Das Triell läuft am Sonntag, 19. September, auf ProSieben, Sat.1 und Kabeleins.

Köln – Die Bundestagswahl am 26. September steht kurz bevor und noch immer wissen viele nicht, welche Partei sie wählen sollen. Bei der Entscheidung könnte auch das dritte TV-Triell der drei Bundeskanzlerkandidatinnen und -kandidaten helfen. Am Sonntag, 19. September, liefern sich Armin Laschet (CDU), Annalena Baerbock (Grüne) und Olaf Scholz (SPD) die dritte und letzte Diskussion im TV.

TV-Triell bei ProSieben, Sat.1, Kabeleins: Alle Infos im Überblick

Das finale Triell könnte noch einmal besonders spannend werden: Denn es findet nur wenige Tage vor der Bundestagswahl statt. Ausgestrahlt wird das Format am Sonntag, 19. September, auf ProSieben, Sat.1 und Kabeleins. Los geht es um 20:15 Uhr. Geplant sind 90 Minuten. Alle Infos zum Triell im Überblick.

Laschet, Baerbock und Scholz: Triell am Sonntag, 19. September, im TV

„Wer kann 166 Stunden vor Schließung der Wahllokale in der direkten Auseinandersetzung mit seinen Argumenten mehr Menschen überzeugen?“, fragt ProSieben. Immerhin sind es am 19. September nur noch knapp sieben Tage bis zur Bundestagswahl. Moderiert wird das dritte und letzte Triell von Linda Zervakis und Claudia von Brauchitsch.

Ab 20:15 Uhr ist das Triell am Sonntag, 19. September, auf ProSieben, Sat.1, Kabeleins und dem YouTube-Kanal der Sendung „Galileo“ zu sehen. Der Online-Stream ist auch in Gebärdensprache möglich.

Das TV-Triell (ProSieben, Sat.1, Kabeleins): Das sind Linda Zervakis und Claudia von Brauchitsch

Das Triell wird von Linda Zervakis und Claudia von Brauchitsch moderiert. Die ehemalige Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis wechselte erst vor wenigen Monaten zu ProSieben. Claudia von Brauchitsch ist bereits seit 2005 bei Sat.1 zu sehen. Zusätzlich moderierte Brauchitsch für RTL und Sky. Bekannt ist sie als Moderatorin der Sat.1-Magazinsendung „akte“. Zuletzt sorgte Moderatorin von Brauchitsch für Diskussionen. Die Triell-Moderatorin arbeitete früher für die CDU. Für einige Zuschauer ist die „akte“-Moderatorin dadurch befangen.

Das TV-Triell (ProSieben, Sat.1, Kabeleins): Einschätzung und Analyse im Anschluss

Anschließend gibt es um 21:45 Uhr eine Einschätzung, wie sich die Bundeskanzlerkandidatinnen und Bundeskanzlerkandidaten geschlagen haben. „‘Das TV-Triell. Die Analyse‘ durchleuchtet nach dem letzten direkten Schlagabtausch die Aussagen von Annalena Baerbock, Armin Laschet und Olaf Scholz“, so der Sender ProSieben weiter. Gezeigt wird die Sendung ebenfalls auf ProSieben, Sat.1, Kabeleins und dem YouTube-Kanal der Sendung „Galileo“.

Laschet, Baerbock und Scholz: Weitere Wahlsendungen im Überblick

Neben den drei Triellen gibt es weitere TV-Duelle und Formate, in denen sich die jeweiligen Kandidatinnen und Kandidaten verschiedenen Fragen stellen.

Laschet, Baerbock und Scholz: Diese Formate liefen schon

Bereits seit mehreren Wochen ist der Wahlkampf auch im TV angekommen.

(jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant