1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Politik

Umfrage: Kutschaty rückt an Wüst ran – Ruhrgebiet klar für SPD

Erstellt:

Von: Oliver Schmitz

Montage: Links Thomas Kutschaty und rechts Hendrik Wüst vor einer Flagge des Landes NRW.
Thomas Kutschaty steigt in der Beliebtheit der NRW-Bevölkerung. (Montage) © photothek/Imago & Future Image/Imago & Political-Moments/Imago

In der jüngsten Umfrage zur NRW-Landtagswahl kann die SPD weiter aufholen. Wüst liegt nur noch knapp vor Kutschaty. Im Ruhrgebiet gibt es ein klares Bild.

Düsseldorf – Rund einen Monat vor der Landtagswahl in NRW bleibt das Rennen um den Sieg offen. Die neueste Wahl-Umfrage sieht CDU und SPD bei der klassischen Sonntagsfrage gleich auf. Doch es gibt weitere Erkenntnisse, bei denen sich vor allem die Sozialdemokraten und Thomas Kutschaty im Aufwärtstrend befinden. Auch, wenn Hendrik Wüst bei einer Frage noch die Nase vorne hat.

News zur NRW-Landtagswahl 2022

Alle aktuellen Infos zu Umfragen, Wahlkampf, Entscheidungen, Fristen und mehr gibt es im News-Ticker zur NRW-Landtagswahl 2022.

Landtagswahl NRW 2022: Kutschaty wird beliebter, doch Wüst bei Ministerpräsidenten-Frage vorne

Hendrik Wüst (CDU)Thomas Kutschaty (SPD)
März37 Prozent21 Prozent
April41 Prozent34 Prozent

Im jüngsten „NRW-Check“ zur NRW-Landtagswahl 2022* wurden vom 4. bis zum 11. April gleich mehrere Stimmungsbilder abgefragt. Unter anderem auch wieder die Präferenz für das Amt des NRW-Ministerpräsidenten. Dabei konnte SPD-Spitzenkandidat Thomas Kutschaty gegenüber Amtsinhaber Hendrik Wüst Boden gutmachen. Zwar liegt der CDU-Spitzenkandidaten (41 Prozent) im Fall einer Direktwahl immer noch vor seinem Konkurrenten (34 Prozent), jedoch ist der Abstand zuletzt deutlich gesunken. Im März hatte Wüst (37 Prozent) noch fast doppelt so viel Zustimmung wie Kutschaty (21 Prozent). Auch bei der Direktwahl-Umfrage des WDR Anfang April lag Kutschaty deutlich weiter zurück.

Umfrage Landtagswahl NRW: Landesregierung sinkt bei Zufriedenheit

zufriedenunzufrieden
Anfang April50 Prozent47 Prozent
Mitte April48 Prozent50 Prozent

Bei der Zufriedenheit der Befragten mit der Landesregierung gibt es ebenfalls einen unschönen Trend für die CDU. Denn mit der Arbeit des Wüst-Kabinetts sind nun rund 50 Prozent der Befragten unzufrieden, 48 Prozent finden diese weiterhin gut. Anfang April waren die Zahlen fast umgedreht: Die Zustimmung lag noch bei 50 Prozent und die Unzufriedenheit bei 47 Prozent. Dazwischen lag der Rücktritt der NRW-Umweltministerin, doch der Einfluss des Falls Heinen-Esser auf die Landtagswahl-Umfragen ist eher gering.

Umfrage NRW-Landtagswahl: SPD beherrscht Ruhrgebiet – Rückenwind aus Saarland

Im Ruhrgebiet erlebt die SPD derzeit sogar schon eine „Art Renaissance“. Denn in der Arbeiter-Hochburg und ehemaligen SPD-Herzkammer kommt die Kutschaty-Partei in der neuen Umfrage auf ganze 36 Prozent. Die CDU liegt derweil bei 25 Prozent. Die restlichen Parteien schneiden ähnlich wie in ganz Nordrhein-Westfalen ab: die Grünen haben 16 Prozent, FDP liegt bei 7 Prozent, AfD ebenfalls 7 Prozent und Die Linke hat 3 Prozent.

Laut dem Forsa-Chef Manfred Güllner haben die teils deutlichen Umfrage-Verschiebungen für die Landtagswahl in NRW etwas mit dem Saarland zu tun. Durch die dort deutlich gewonnene Landtagswahl im März sieht er einen „positiven Mobilisierungseffekt“ aufseiten der SPD.

Was ist der „NRW-Check“?

Der „NRW-Check“ ist eine gemeinsame Aktion von 39 Tageszeitungen aus Nordrhein-Westfalen. Das Meinungsforschungsinstitut Forsa führt im Vorfeld der NRW-Landtagswahl 2022 in deren Auftrag fünf repräsentative Umfragen durch. Neben der „Sonntagsfrage“ zum Wahlverhalten werden dabei auch die Zufriedenheit mit der Landesregierung oder Politik allgemein sowie Meinung zu wichtigen Themen abgefragt. Die erste Umfrage erschien am 15. Dezember 2021, die letzte Ende April 2022.

NRW Landtagswahl 2022: Wahlprogramme, TV-Duelle, Kandidaten, – alle Infos im Überblick

(os) *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant