1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Politik

Umfrage in NRW: Grüne zweitstärkste Kraft – CDU verliert

Erstellt: Aktualisiert:

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet spricht bei einer Pressekonferenz.
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet kassierte für sein Verhalten während der Flutkatastrophe viel Kritik (Symbolbild). © Marcel Kusch/dpa

Bei einer neuen Umfrage in NRW rund zwei Monate vor der Bundestagswahl, verliert die CDU deutlich. Die Grünen holen dagegen auf und wären die zweitstärkste Kraft.

Düsseldorf – Die Grünen haben in den vergangenen Wochen laut einer neuen Umfrage bei den Wählern Nordrhein-Westfalens gepunktet – im Gegensatz zur CDU. Wenn am Sonntag Landtagswahl wäre, käme die Öko-Partei hier demnach auf 23,5 Prozent und würde als zweitstärkste Kraft in den Landtag in Düsseldorf einziehen.

Umfrage: CDU verliert in NRW fast 6 Prozent

Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten repräsentativen Befragung des Meinungsforschungsinstituts Civey für den Bonner General-Anzeiger hervor. Bei der Landtagswahl 2017 hatten die Grünen nur 6,4 Prozent eingefahren – in einigen Umfrage der vergangenen Monate allerdings auch schon 26 Prozent Zustimmung in NRW bekommen.

Das Handeln der Landesregierung nach der Flutkatastrophe hat offensichtlich nicht auf das Konto oder CDU eingezahlt: Sie kommt aktuell nur auf 27,3 Prozent (2017: 33,0). Damit wäre sie zwar noch stärkste Kraft in NRW, hätte aber keine Regierungsmehrheit mehr mit ihrem derzeitigen Koalitionspartner FDP – wie schon in zahlreichen Umfragen der vergangenen Monate.

Politik in NRW: SPD verliert in Umfrage deutlich

Die SPD profitiert allerdings auch nicht, sondern würde sich im Vergleich zur Landtagswahl 2017 (in Klammern) ebenso verschlechtern wie CDU und FDP: Die Sozialdemokraten kommen laut Umfrage nur auf 22,2 Prozent (31,2), die FDP auf 10,8 (12,6). Die AfD liegt weitestgehend stabil bei 7,5 Prozent (7,4). Die Linke würde mit nur 3,5 Prozent (4,9) den Wiedereinzug in den Landtag erneut verfehlen.

Umfragen sind generell mit Unsicherheiten behaftet. Grundsätzlich spiegeln sie nur das Meinungsbild zum Zeitpunkt der Befragung wider und sind keine Prognosen auf den Wahlausgang.

Bei der Bundestagswahl wird NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) Kanzlerkandidat für die Union ins Rennen gehen. Gleichzeitig ist er auch Spitzenkandidat seiner Partei in NRW. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant