1. 24RHEIN
  2. Welt

Urlaub an Nord- und Ostsee: Bahn will mehr Reisezüge im Sommer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Einfeldt

Deutsche Bahn plant ab Juli mehr Reisezüge in deutsche Urlaubsregionen in Richtung Nord- und Ostsee sowie die Alpen. Über 10.000 zusätzliche Sitzplätze.

Berlin – Neue Hoffnung für den Sommerurlaub: Nachdem in den vergangenen Wochen wieder die ersten Touristen in die Modellregionen in Schleswig-Holstein* reisen durften, kommt nun die nächste gute Nachricht. Nach Informationen der Bild am Sonntag plant die Deutsche Bahn, im Sommer erneut Reisezüge in deutsche Urlaubsregionen einzusetzen.

Eisenbahnunternehmen:Deutsche Bahn AG
Gründung:1. Januar 1994
CEO:Richard Lutz
Umsatz:42,7 Milliarden Euro (Stand: 2017)
Sitz:Berlin

Deutsche Bahn: 10.000 neue Sitzplätze für Züge Richtung Nord- und Ostsee

In Zeiten der Corona-Pandemie träumen viele Menschen vom Urlaub. Durch die Bundes-Notbremse, die auch Einfluss auf Reisen* hat, sieht man sich schließlich mit vielen Einschränkungen konfrontiert. Doch jetzt scheint es doch noch Hoffnung zu geben, um dem Corona-Alltag zu entkommen.

Das Foto zeigt den Bahnhof von Westerland.
Endlich wieder in den Urlaub: Ab Juli fahren die Reisezüge wieder nach Westerland & Co. © Axel Heimken/dpa

So verspricht die Deutsche Bahn für Juli, August und September 10.000 zusätzliche Sitzplätze in Urlaubszügen in Richtung Küste. Auch Bergwanderer kommen auf ihre Kosten: Neben Nord- und Ostsee peilen die Reisezüge zusätzlich Routen in die Alpen an.

Nach langem Verharren im Lockdown sieht Deutschland nun also Licht am Ende des Tunnels. Zuletzt gab Olaf Scholz bezüglich eines Sommerurlaubs an der Ostsee ein heißes Versprechen* ab und auch Reisen Richtung Nordsee sollen bald wieder möglich sein: Ab dem 1. Mai ist Urlaub auf Sylt wieder erlaubt*.

Spätestens Anfang Juni gibt die Deutsche Bahn den offiziellen Sommerfahrplan bekannt. * kreiszeitung.de, 24hamburg.de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant