1. 24RHEIN
  2. Welt

Selfie-Paradies in 330 Meter Höhe: neue Aussichtsplattform in New York

Erstellt: Aktualisiert:

Eine Frau fischt nach Helium-Luftballons in der Aussichtsplattform.
Die Aussichtsplattform „Summit One Vanderbilt“ wurde in New York eröffnet. © John Minchillo/dpa

In New York gibt es die neue Aussichtsplattform „Summit One Vanderbilt“. Die Besonderheiten im Selfie-Paradies: Ausblick, Spiegel-Boden und silberne Helium-Luftballons.

Köln/New York – Für viele Deutsche startet bald der Flieger in die USA: Denn ab dem 8. November darf wieder in die USA eingereist werden. Der durch die Corona-Pandemie verhängte Einreisestopp wird aufgehoben. Passend dazu eröffnet in New York City eine neue spektakuläre Aussichtsplattform: Hoch oben im Wolkenkratzer „One Vanderbilt“ in Manhattan gibt es nun auf 330 Metern Höhe die Plattform „Summit“ – ein Paradies für Foto-Liebhaber.

New York City
Stadt im Staat New YorkUSA
Einwohner8,42 Millionen (2019)

„Summit One Vanderbilt“: Die neue spektakuläre Aussichtsplattform in Manhattan New York

Die Aussichtsplattform „Summit One Vanderbilt“ ist mit Spiegeln ausgestattet.
Die Aussichtsplattform „Summit One Vanderbilt“ ist mit Spiegeln ausgestattet. © Sonia Moskowitz Gordon/dpa

Aussichtsplattform „Summit One Vanderbilt“ in New York: Besuch nur mit Corona-Impfung

„Summit One Vanderbilt“ ist die neueste Attraktion der Metropole New York: Eine Aussichtsplattform hoch oben im Wolkenkratzer „One Vanderbilt“, direkt neben dem Bahnhof Grand Central in Manhattan. Die Ende Oktober eröffnete Plattform bietet auf drei Stockwerken einen Panorama-Blick über die Metropole, Kunstinstallationen, Außenterrassen und einen gläsernen Aufzug.

Wie für Instagram konzipiert fliegen silberne Bälle vor der Skyline, oder spiegeln sich Besucher und Häusermeer in alle Richtungen. Die Ticketpreise starten bei rund 40 Dollar (etwa 35 Euro), für den Besuch muss eine Impfung gegen das Coronavirus nachgewiesen werden.

Schon zur Eröffnung strömten hunderte Besucher in den Wolkenkratzer – die meisten davon New Yorker oder Touristen aus anderen Teilen der USA. Der insgesamt 427 Meter hohe Büroturm „One Vanderbilt“ wurde im vergangenen Jahr für mehr als drei Milliarden Dollar Baukosten fertiggestellt.

Eine Frau hält einen Helium-Luftballon in der Aussichtsplattform „Summit One Vanderbilt“ in der Hand.
Die Aussichtsplattform „Summit One Vanderbilt“ ist ein Foto-Paradies. © Christina Horsten/dpa

Spektakuläre Aussichtspplattformen in New York: Empire State Building, Rockefeller Center

Neben der neuen Attraktion „Summit One Vanderbilt“ hat die Millionenmetropole New York bereits mehrere spektakuläre Aussichtsplattformen:

(jaw/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant