1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Wirtschaft

Absatzrückgang: Mercedes wird wohl ab 2030 eine beliebte Autovariante ersatzlos streichen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julian Baumann

Ein weißer Mercedes-Benz CLA Shooting Brake fährt auf einer Straße.
Mercedes will laut einem Bericht ab 2030 eine bestimmte Fahrzeugvariante nicht mehr anbieten. © Daimler AG - Global Communications

Mercedes-Benz wird wohl ab 2030 viele Modelle nur noch als Limousine oder SUV anbieten. Eine beliebte Fahrzeugvariante soll laut einem Bericht gestrichen werden.

Stuttgart - Mit der elektrischen S-Klasse EQS leitete der Stuttgarter Autobauer Mercedes-Benz im vergangenen Jahr eine neue Ära ein. Der Limousine soll in diesem Jahr mit dem EQE eine weitere folgen. Neben der E-Auto-Strategie will der Autobauer mit dem Stern auch wieder deutlicher auf Luxus setzen und mit weniger Autos mehr Geld verdienen. Weil eine einst beliebte Fahrzeugvariante gerade auf den wichtigen Märkten in den USA und China Absatzrückgänge zu verzeichnen hat, will Mercedes neue Modelle ab 2030 laut einem Bericht nicht mehr in dieser Variante anbieten.
BW24* deckt auf, welche Fahrzeugvariante bei Mercedes-Benz wohl den E-Autos zum Opfer fallen.

Die Luxus-Strategie von Mercedes-Benz zeigte sich bislang darin, dass der Konzern nach dem EQS auch Versionen der Tuning-Marke AMG und der Luxus-Marke Maybach angekündigt hatte. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant