1. 24RHEIN
  2. Welt
  3. Wirtschaft

Öffnungszeiten an den Feiertagen: Wie öffnen Bäckereien an Ostern 2023 in NRW?

Erstellt:

Von: Lea Creutzfeldt

In NRW ändern sich an Ostern die Öffnungszeiten der Bäckereien. Wann dürfen Bäckereien an Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag öffnen?

Düsseldorf – Mit Ostern stehen auch in NRW wieder einige Feiertage an. An den Feiertagen rund um Ostern dürfen viele Geschäfte nicht öffnen. So bleiben Supermärkte und Discounter zum Beispiel an den Feiertagen Karfreitag und Ostersonntag in Deutschland geschlossen. Und auch bei den Bäckereien in NRW muss man mit geänderten Öffnungszeiten rechnen. Wer sich an Ostern auf ein gemütliches Frühstück mit frischen Brötchen freut, muss einiges beachten.

Wann dürfen Bäckereien in NRW an Ostern 2023 öffnen?

Ob Bäckereien in NRW an Ostern öffnen dürfen, legt das Gesetz zur Regelung der Ladenöffnungszeiten fest. Demzufolge müssen zwar die meisten Läden an Feiertagen schließen, bestimmte Verkaufsstellen dürfen aber an manchen Feiertagen für eine begrenzte Zeit trotzdem öffnen. Grundsätzlich dürfen Bäckereien auf Basis dieser Regelungen selbst entscheiden, wann sie öffnen. Zudem ist es die Entscheidung der Betriebe, ob sie überhaupt öffnen.

Das betrifft alle Geschäfte, „deren Kernsortiment aus einer oder mehrerer der Warengruppen Blumen und Pflanzen, Zeitungen und Zeitschriften oder Back- und Konditorwaren besteht“, heißt es im Gesetz.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, Aushänge und Informationen der Bäcker-Filialen in der eigenen Stadt zu beachten. Dort teilen die Bäckereien bereits im Vorfeld die Öffnungszeiten für die Feiertage rund um Ostern mit.

Ostern 2023
Beginn der Osterferien (NRW)Montag, 3. April
Karfreitag (Feiertag)Freitag, 7. April
KarsamstagSamstag, 8. April
Ostersonntag (Feiertag)Sonntag, 9. April
Ostermontag (Feiertag)Montag, 10. April
Ende der Osterferien (NRW)Samstag, 15. April

Wie dürfen Supermärkte an Ostern 2023 öffnen?

Im Zeitraum zwischen Karfreitag und Ostermontag sind Supermärkte und andere Geschäfte nur am Karsamstag geöffnet. An den Feiertagen Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag bleiben die meisten Geschäfte geschlossen. Es gibt allerdings Ausnahmen.

Öffnungszeiten an Ostern 2023: Ausnahme für Tankstellen, Flughäfen und Bahnhöfe

Eine Ausnahme bei der Feiertagsregelung bilden Tankstellen sowie Bäckereien und Supermärkte an Flughäfen und Bahnhöfen, von denen es in NRW einige gibt. Der Verkauf von Brötchen und anderen Lebensmitteln ist in diesem Fall erlaubt, da es sich um Reiseproviant handelt. Wer also an Ostermontag spontan noch frische Brötchen besorgen möchte, muss wohl auf diese Alternative zurückgreifen. (lc) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant