1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mönchengladbach: Mann will bewusstlosem Autofahrer helfen und wird ausgeraubt – Kripo sucht Zeugen

Erstellt:

Ein Polizeiwagen der Polizei NRW fährt zum Einsatzort
Ein Polizeiwagen der Polizei NRW fährt zum Einsatzort. (Symbolbild) © Manngold/Imago Images

Ein 26-Jähriger aus Mönchengladbach wird auf der L390 niedergeschlagen, als er einem vermeintlich bewusstlosen Autofahrer zu Hilfe eilt. Die Polizei sucht Zeugen.

Mönchengladbach – Ein 26-Jähriger aus Mönchengladbach war am Montagabend (22. Februar) gegen 19 Uhr auf der L 390 mit seinem weißen Pkw unterwegs. Am Seitenstreifen nahe Korschenbroich entdeckte er einen schwarzen VW-Kombi mit eingeschalteter Warnblinkanlage und daneben eine (vermeintlich) bewusstlose Person, wie er der Polizei schildert.

Bewusstloser am Straßenrand: Mönchengladbacher will helfen und wird ausgeraubt

Der 26-Jährige hält an und steigt aus, um zu helfen. Und wird selbst zum Opfer. Als der Mönchengladbacher sich der vermeintlich hilflosen Person nähert, bekommt er einen Schlag gegen die Schläfe und wird ohnmächtig.

Weiter schildert der 26-Jährige der Polizei, er habe das Fehlen seiner Armbanduhr, einer Kette und Bargeld bemerkt, als er wieder zu sich gekommen sei. Auch das Navigationsgerät aus seinem Auto sei gestohlen worden. Die Unbekannten habe er im schwarzen VW flüchten gesehen.

Mönchengladbach: Polizei sucht Zeugen zu Raubüberfall auf 26-Jährigen

Das Kriminalkommissariat 23 der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss hat die Ermittlungen aufgenommen und wendet sich nun an die Bevölkerung: Wer hat etwas Verdächtiges beobachtet oder kann Hinweise auf das schwarze Fahrzeug (Kennzeichen HH-S...) geben oder hat das weiße Auto des Mönchengladbachers auf der L390 stehen gesehen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02131 300-0 entgegen.

Aktuell sorgt noch eine ganz andere Raubserie für Schlagzeilen. In Köln und Frankfurt am Main wurden 2018 und 2019 mehrfach Geldtransporter überfallen. Nun stellt sich heraus: Verdächtiger bei dieser Raubserie ist laut mehrerer Medienberichten der verurteilte Reemtsma-Entführer Thomas Drach. In den Niederlanden wurde er gefasst.

Auch interessant