1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Wann ist der Gertrudenhof Hürth über Ostern geöffnet? Streichelzoo weiter offen

Erstellt:

Von: Lydia Mayer

Kleiner Junge sitzt mit Hasen im Gehege im Gertrudenhof Hürth
So wie Floyd können an Ostern auch andere Kinder den Hasen vom Streichelzoo im Gertrudenhof Hürth nahekommen. © Gertrudenhof Hürth

Der Gnadenhof-Streichelzoo vom Gertrudenhof in Hürth ist auch über Ostern geöffnet. Die Führungen über die Tulpenfelder müssen aber ausfallen.

Hürth – Auch über die Ostertage können Esel, Hase und Co. im Gnadenhof-Streichelzoo vom Gertrudenhof in Hürth besucht werden. Wer bei den Tieren vorbeischauen möchte, muss aufgrund der Corona-Pandemie allerdings ein paar Dinge beachten. So ist die Besucherzahl auf dem Außengelände auf maximal 300 begrenzt und es gilt dort Maskenpflicht.

Allerdings reicht hier laut Corona-Schutzverordnung von NRW auch eine Alltagsmaske. Tickets für einen Besuch im Streichelzoo müssen müssen für bestimmte Zeitfenster vorab online gekauft werden.

Der Gertrudenhof in Hürth

Der Gertrudenhof in Hürth ist ein Erlebnisbauernhof mit Hofladen, Lieferservice für den Rhein-Erft-Kreis und Köln, Gnadenhof-Streichelzoo und Spielplatz.

Mehr als 60 Tiere leben im Streichelzoogehege des Gertrudenhofs, wo sie ihren Lebensabend verbringen können. Hinzu kommen 80 Hühner verschiedener Rassen im Hührnerhaus „Höhnerhoff“ und über 15 Kaninchen und 10 Meerschweinchen in der Hasenstadt „Hoppelhausen“.

Auf über 130 Hektar baut der Gertrudenhof Kartoffeln, Gemüse, Obst und Blumen an und bietet diese im hofeigenen Bauernmarkt an. Außerdem werden im Hofladen weitere regionale Produkte angeboten.

Adresse: Lortzingstraße 160, 50354 Hürth

Gertrudenhof Hürth: Streichelzoo bleibt weiter geöffnet

Inhaber Peter Zens empfiehlt, die Tickets für das Osterwochenende rechtzeitig zu buchen. „Aktuell ist es so, dass die Termine für den nächsten Tag am Vortag ausgebucht sind“, so der Landwirt. Seit knapp drei Wochen hat der Gertrudenhof wieder geöffnet. Allerdings war das eine Öffnung mit Bauchschmerzen.

Nach dem Bund-Länder-Gipfel am 3. März wurden die Öffnungen an die Entwicklung der Sieben-Tage-Inzidenz gekoppelt. Zens befürchtete, dass er nach wenigen Tagen wieder schließen müsse – weil die Inzidenz den kritischen 100er-Wert, bei dem Lockerungen zurückgenommen werden sollten, überschreitet.

Seither wurden die Corona-Regelungen aber wieder angepasst. Bei einer Inzidenz über 100 sind Öffnungen weiter möglich, wenn ein negativer Corona-Schnelltest vorliegt. Außengelände von Zoos und damit auch das Tiergelände von Peter Zens sind in der Corona-Verordnung vom Land NRW von dieser Test-Regelung aber ausgenommen.

So ist der Gertrudenhof an Ostern geöffnet:

Hürth: Hickhack um Osterruhe kostet Gertrudenhof-Chef Nerven

Was Peter Zens in der vergangenen Woche zusätzlich viel Arbeit gemacht hat, war die Entscheidung des Bund-Länder-Gipfels über Ostern alles zu schließen, um die Corona-Fallzahlen zu drücken. Anderthalb Tage später ruderte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zurück, kassierte die Pläne einer Osterruhe wieder. Da hatte Peter Zens aber schon etliche online gebuchte Termine für einen Besuch im Streichelzoo storniert. „Dieses Hin und her ist sehr anstrengend“, sagt Landwirt Zens.

Neben den Streichelzoo wird über Ostern auch wie gehabt der Bauern- und Pflanzenmarkt geöffnet haben. Damit Besucher mit Blick auf die Corona-Lage mehr Platz haben und Abstand gewahrt werden kann, wurde die Verkaufsfläche des Hofmarktes seit dem ersten Lockdown kontinuierlich von anfangs 600 auf mittlerweile 1200 Quadratmeter vergrößert.

Gertrud Zens vom Gertrudenhof Hürth bei der Tulpenernte
Gertrud Zens vom Gertrudenhof Hürth bei der Tulpenernte im Gewächshaus. Die Freilandernte beginnt voraussichtlich in rund zwei Wochen. © Gertrudenhof Hürth

Wegen Corona: keine Führungen über die Tulpenfelder vom Gertrudenhof

Fehlen dürfen da nicht die Tulpen, die auf 25.000 Quadratmetern Fläche vor Ort angebaut werden. Die Tulpenernte in den Gewächshäusern habe bereits begonnen. In ein bis zwei Wochen dürfte laut Zens auch die Freilandernte starten.

Die normalerweise in der Zeit der Tulpenernte angebotenen Führungen über die Tulpenfelder werden wegen der Corona-Pandemie derzeit nicht angeboten, sagt Zens. Wenn die Tulpen dann aber zu blühen beginnen, sei das bunte Tulpenmeer auch sehr gut von der Straße aus gut zu sehen.

Auch interessant