1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Corona-Boosterimpfung Aachen: Hier gibt es die Impfung – Überblick

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Isabel Wetzel

Mehrere Spritzen mit dem Corona-Impfstoff von Biontech liegen zur Impfung bereit. In der Stadt und Städteregion Aachen werden Impfstellen für die Boosterimpfung eingerichtet.
In der Stadt und Städteregion Aachen werden Impfstellen für die Boosterimpfung eingerichtet. © Marijan Murat/dpa

In Aachen gibt es mehrere Möglichkeiten, um gegen das Coronavirus geimpft zu werden. Wo gibt es die Corona-Boosterimpfung – und was muss beachtet werden?

Aachen – Schon vor Monaten haben Experten vor der erneuten Corona-Welle gewarnt – jetzt ist sie in vollem Gange. Dazu kommen immer mehr Omikron-Fälle. Ein Mittel im Kampf gegen steigende Infektionszahlen ist die Corona-Boosterimpfung, die auch in Aachen angeboten wird. Das Land NRW hat die Impfzentren zum 1. Oktober geschlossen, so auch in Aachen. Wo gibt es jetzt also die Corona-Boosterimpfung in Aachen und was muss dabei beachtet werden?

Boosterimpfung in Aachen: Wo bekomme ich die dritte Corona-Impfung?

Die Stadt Aachen weist darauf hin, dass die Boosterimpfungen in erster Linie bei den Haus- und Fachärzten sowie bei Betriebsärzten durchgeführt werden. Da die Arztpraxen der großen Nachfrage aber nicht schnell genug gerecht werden können, gibt es in der Städteregion Aachen auch weitere Impfstellen.

Bei den Hausärzten muss in der Regel ein Termin für die Boosterimpfung vereinbart werden. Die öffentlichen Impfaktionen laufen alle ohne vorherige Anmeldung. Die Boosterimpfung ist für Bürgerinnen und Bürger kostenlos.

Der 24RHEIN-Newsletter

Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Boosterimpfung Aachen: Das sind die festen Impfstellen in der Städteregion

Im Gesundheitsamt Aachen in den Aachen Arkaden ist eine feste Impfstelle eingerichtet. Hier können sich Impfwillige zum Beispiel von Sonntag bis Donnerstag, jeweils zwischen 8 und 20 Uhr, ihre erste, zweite oder dritte Corona-Impfung abholen. Ein Überblick über weitere feste Impfstellen in der Städteregion Aachen:

KommuneAdresseTermin
AachenGesundheitsamt in den Aachen Arkaden (Trierer Str. 1)Sonntag bis Donnerstag von 8 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag von 8 bis 24 Uhr
AachenRapidcare Impfzentrum in der AOK Geschäftsstelle (Markt 45/47)Täglich von 8 bis 18 Uhr
AachenAlexianer Krankenhaus (Alexianergraben 33)Mittwochs und freitags, 14:30 bis 17:30 Uhr sowie samstags von 9 bis 12 Uhr
Aachen*VIALIFE Schwertbad (Burtscheider Markt 22)Montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr
Aachen*ASFD Impfzentrum für Eilendorf (Nirmer Str. 28-30)Montags bis freitags von 12 bis 16 Uhr sowie samstags von 9 bis 13:30 Uhr
Aachen*DRK Impfzentrum, Liebigstraße 19 52070 AachenMontag bis Sonntag von 14 bis 20 Uhr
AachenMedicare-Impfstelle, Adalbertstr. 85, AachenMontag bis Samstag von 07:15 bis 21 Uhr, Sonntag von 8 bis 21 Uhr
AachenImpfstelle an der Yunus Emre Moschee, Moscheeplatz 1, 52068 AachenMittwochs und freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags von 9 bis 18 Uhr, sonntags von 10 bis 18 Uhr
AachenImpfstelle Malteser Hilfsdienst am Kaufland Breslauer Straße, 52068 AachenDienstags bis samstags von 11 bis 19:30 Uhr.
AlsdorfPfarre St. Castor (Im Brühl 1)Montags, 12 bis 20 Uhr
AlsdorfImpfstelle Energeticon, Konrad-Adenauer-Allee 7Montag von 10 bis 22 Uhr, dienstags bis sonntags von 8 bis 11 Uhr und 17 bis 22 Uhr
AlsdorfDRK StädteRegion Aachen, Bahnhofstraße 37, 52477 AlsdorfTäglich von 14 bis 20 Uhr
BaesweilerHaus Setterich (Emil-Mayrisch-Str. 20)Dienstags, 12 bis 20 Uhr
EschweilerAgape-Gemeinde (Kaiserstr. 64)Montags und dienstags, 12 bis 20 Uhr
EschweilerRöher Parkklinik (Röher Str. 59)Täglich von 9 bis 19 Uhr
EschweilerSt. Antonius Hospital (Dechant Deckers Str. 8)11. und 18. Dezember von 9 bis 16 Uhr
HerzogenrathPfarre Christus unser Friede (Markt 3)Mittwochs, 12 bis 20 Uhr
HerzogenrathBockreiter-Zentrum (Ferdinand-Schmetz-Platz)Täglich 8 bis 13 und 14 bis 19 Uhr
MonschauEhemalige Hauptschule (Walter-Scheibler-Str. 36)Samstags, 12 bis 20 Uhr
RoetgenRaatsal Gemeindeverwaltung (Hauptstr. 55)Freitags, 12 bis 20 Uhr
RoetgenDRK-Impfzentrum (Bundesstraße 47, 52159 Roetgen)Täglich von 14 bis 20 Uhr
SimmerathEifelklinik St. Brigida (Kammerbruchstr. 8)Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag von 16 bis 20 Uhr, Donnerstag von 12 bis 20 Uhr, Samstag 9 bis 13 Uhr
StolbergBethlehem Krankenhaus (Café Essbar, Steinfeldstr. 5)Freitags und samstags, 12 bis 20 Uhr
StolbergCafé Living (Kaiserplatz 7, Stolberg)Montag bis Freitag: 12 Uhr bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag: 10 Uhr bis 18 Uhr
WürselenBildungszentrum für Pflege und Gesundheit (Mauerfeldchen 29)Mittwochs, 12 bis 20 Uhr
Würselen*VIALIFE Campus Bardenberg (Hans-Böckler-Platz 1)Täglich von 9 bis 13 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr
Würselen*Rhein-Maas Klinikum (Mauerfeldchen 25)Montags von 8 bis 13:30 Uhr sowie dienstags bis freitags von 8 bis 15 Uhr (zwischen 24.12. und 03.01. geschlossen)

*Terminbuchung notwendig

Corona in Aachen: Wer bekommt aktuell die Boosterimpfung?

Die Corona-Auffrischungsimpfung können in Aachen aktuell alle Menschen ab 18 Jahren bekommen, bei denen die vollständige Impfung bereits länger als drei Monate zurückliegt. Die Impfstellen in Aachen richten sich laut eigener Aussage dabei nach dieser Weisung.

Eine Ausnahme: Wer seinen ursprünglichen Impfschutz durch den Vektor-Impfstoff von Johnson&Johnson bekommen hat, kann die Auffrischung bereits frühestens vier Wochen nach der ersten Impfung bekommen.

Stiko empfiehlt Booster-Impfung für Jugendliche

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat am 13. Januar eine offizielle Empfehlung von Booster-Impfungen für Jugendliche herausgegeben. In NRW können sich die 12- bis 17-Jährige bereits seit dem 31. Dezember 2021 in den offiziellen Impfstellen boostern lassen. Zuvor ging dies nur in den Arztpraxen.

Dritte Corona-Impfung in Aachen: Mit diesen Impfstoffen wird geimpft

Die Boosterimpfungen werden in Aachen mit den mRNA-Impfstoffen von Biontech und Moderna durchgeführt. Generell können sich an den Impfstellen und in den Impfbussen alle Menschen ab 12 Jahren impfen lassen. Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren brauchen dazu die Einwilligung eines Elternteils. Ab 16 Jahren kann die Impfung ohne Einwilligung durchgeführt werden.

Wie schon bei den ersten zwei Impfungen sollen Impfwillige zur Boosterimpfung ein Ausweisdokument mitbringen. Zusätzlich ist der Nachweis über den vollständigen Impfschutz (Impfpass) notwendig. (iwe) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Booster-Impfung NRW: Wo es in NRW die dritte Corona-Impfung gibt

Der Artikel wurde am 14. Januar 2022 aktualisiert.

Auch interessant